Gifhorn

In einer Nacht: Brennende Mülltonnen und Einbrüche in Meine


Ob ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht ist noch unklar. Foto: Robert Braumann
Ob ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht ist noch unklar. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

07.02.2017

Meine. Mehrere Einbrüche und sechs brennende Mülltonnen wurden der Polizei zwischen Montagabend und dem heutigen Dienstagmorgen in Abbesbüttel gemeldet.


Gegen 20.05 Uhr meldeten Anwohner sechs brennende Plastikmülltonnen in einem offenen Mauerverschlag vor einem Wohnhaus an der Marina. Den Anwohnern gelang es, so die Polizei, mit einem Gartenschlauch, die Brände selbst zu löschen. Für die Einsatzkräfte der anrückenden Feuerwehr blieben nur vorsorgliche Nachlöscharbeiten. Die Polizei geht davon aus, dass die Mülltonnen vorsätzlich in Brand gesetzt wurden.

Durch ein zuvor aufgehebeltes Fenster drangen bislang unbekannte Täter in die Kindertagesstätte im Kreuzwinkel ein. Dort durchsuchten sie alle Räume nach Wertgegenständen, wurden offenbar jedoch nicht fündig. Der Einbruch ereignete sich zwischen Montagnachmittag, 16 Uhr und heute Morgen, 9.30 Uhr.

Auch in das benachbarte Sportgemeinschaftshaus wurde eingebrochen. Durch eine zuvor aufgehebelte rückwärtige Tür gelangten die Täter ins Gebäude. Dort durchsuchten sie mehrere Räume und versuchten vergeblich, die Zugangstür zum Bereich des Schützenvereins aufzubrechen. Am Ende flüchteten die Einbrecher unerkannt ohne Beute. Die Tat ereignete sich zwischen Montagabend, 22.45 Uhr und heute Morgen, 9.30 Uhr.

Ob die Taten in einem Zusammenhang stehen, wird derzeit von den Ermittlern geprüft.

Um sachdienliche Hinweise zu allen Fällen bittet die Polizei in Meine, Telefon 05304/91230.


zur Startseite