Wolfsburg

Infotag "Erziehung, Pflege und Therapie" mit Kontaktmesse


Wer Interesse an einem Beruf als Erzieher hat, der kann sich am 18. Januar in der BBS Anne-Marie Tausch umfassend informieren. Symbolbild: Max Förster
Wer Interesse an einem Beruf als Erzieher hat, der kann sich am 18. Januar in der BBS Anne-Marie Tausch umfassend informieren. Symbolbild: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

17.01.2017

Wolfsburg. Am 18. Januar finden in der "BBS Anne-Marie Tausch" in der Bonhoefferstraße 33 ein Informationstag zum Thema "Erziehung, Pflege und Therapie", sowie eine Kontaktmesse zu lokalen Arbeitgebern statt.



Wer heute in den Bereichen Erziehung, Pflege und Ergotherapie eine Ausbildung macht, hat beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt von morgen, so informiert die Stadt Wolfsburg. Nach wie vor gibt es einen großen Mehrbedarf an Fachkräften in den Kindertagesstätten. Auch im Bereich der Pflege besteht zukünftig ein großer Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern in ambulanten und stationären Einrichtungen.

Auszubildende und Lehrkräfte der BBS Anne-Marie Tausch informieren am 18. Januar einen ganzen Tag lang aus erster Hand über Ausbildungsmöglichkeiten und -bedingungen. Schüler und Schülerinnen aller allgemeinbildenden Schulen, interessierte Lehrkräfte und Eltern sind herzlich eingeladen, alle Fragen loszuwerden und sich einen ganz praktischen Eindruck von der Ausbildungspraxis zu verschaffen. Erstmalig wird die Fachoberschule Klasse zwölf mit dem Schwerpunkt Gesundheit-Pflege vorgestellt, welche ab nächstem Schuljahr das Ausbildungsangebot ergänzen wird.

Anja Laade, Schulleiterin BBS Anne-Marie-Tausch, verweist in diesem Zusammenhang auch noch einmal auf die verbesserten infrastrukturellen Bedingungen: „Durch den gelungenen Ergänzungsbau, der am 9. Januar offiziell eingeweiht wurde, sind ideale Voraussetzungen für alle drei Ausbildungsschwerpunkte: Erziehung, Therapie und Pflege geschaffen. Es handelt sich hierbei nicht nur um ästhetisch gestaltete Räumlichkeiten. Mit dem Ergänzungsbau ist eine moderne und mit neuesten Errungenschaften ausgestattete Schule entstanden. Als Beispiel kann hier exemplarisch der neu errichtete und ideal ausgestattete Therapieraum, der den Pflegefachraum und den Säuglingspflegeraum für eine professionelle Ausbildung hervorragend ergänzt, genannt werden.“

Gleichzeitig mit dem Infotag stellen sich die Träger der Wolfsburger Kindertagesstätten bereits zum vierten Mal in einer Kontaktmesse vor. Hier wird schon früh der Kontakt mit Absolventinnen und Absolventen angebahnt und über berufliche Möglichkeiten bei den Trägern informiert. Auf kurzem Weg können die Auszubildenden nun schon im letzten Schuljahr bei ihren künftigen Arbeitgebern die Erwartungen an zukünftige Nachwuchskräfte erfragen, sich über die unterschiedlichen pädagogischen Ansätze oder das Bewerbungsverfahren informieren. Bianka Köllner, Leiterin der Abteilung Kindertagesbetreuung, verweist auf die hohe Bedeutung dieser Kontaktmesse: „Der Ausbau der Betreuungsplätze durch alle Träger in der Kita-Landschaft läuft unvermindert auf Hochtouren. Allein die Eröffnung von vier neuen städtischen Kitas in 2017 zeigt, dass der quantitative Ausbau von Betreuungsplätzen nicht nur angepasst, sondern erheblich beschleunigt wird. Durch die anhaltende Ausbau- und Modernisierungsoffensive der Stadt Wolfsburg im Kita-Bereich werden kurzfristig 471 weitere Betreuungsplätze geschaffen. Für den Betrieb der Einrichtungen werden nach wie vor von der Stadt Wolfsburg und auch allen anderen Trägern pädagogische Fachkräfte gesucht – eine Kontaktmesse ist auch vor diesem Hintergrund eine vielversprechende Methode, um die Vermittlung von Nachwuchskräften zielgerichtet voranzutreiben.“

Die Kontaktmesse der Träger findet am 18. Januar 2017 vormittags, von 9.30 Uhr bis 12 Uhr, an den BBS Anne-Marie Tausch, Bonhoefferstr. 33 statt.


zur Startseite