Wolfenbüttel

Infoveranstaltung der Feuerwehr Baddeckenstedt


Fotos: Privat
Fotos: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

10.03.2016


Baddeckenstedt. In Bezug auf eine Informationsveranstaltung der Örtlichen Einsatzleitung Baddeckenstedt erreichte unsere Redaktion eine Pressemitteilung der Feuerwehr Baddeckenstedt, die an dieser Stelle unkommentiert und ungekürzt veröffentlicht wird.
Informationsveranstaltung der Örtlichen Einsatzleitung Feuerwehr Baddeckenstedt
- Der „Werkzeugkoffer“ für die Führungskräfte stellt sich vor -
Zu einer Informationsveranstaltung lud die Örtliche Einsatzleitung Baddeckenstedt am vergangenen Sonnabend alle Ortsfeuerwehren und Vertreter von Rat und Politik nach Sehlde ein. Seit über 15 Jahren ist diese, gerade bei größeren Einsätzen unverzichtbar gewordene, Gruppe nun schon aktiv.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Leiter der örtlichen Einsatzleitung (ÖEL) Christian Harbich, kam auch schon der Einsatzalarm für das Team:
Ein gemeldeter Wohnhausbrand mit vermissten Personen im Gebäude musste durch die Einsatzkräfte bewältigt werden. Die nachgestellte und moderierte Übung verdeutlichte allen Anwesenden die Aufgaben, notwendige Schaffung von Strukturen und die Organisation einer Einsatzstelle, die zusammen mit dem Einsatzleiter und anderen Führungskräften erledigt werden müssen.
„Dabei soll der Einsatzleiter und alle Führungskräfte soweit wie möglich von allen Organisatorischen entlastet werden“ sagt Bernd Schwager, Gemeindebrandmeister in Baddeckenstedt.
Nach dieser praktischen Darstellung konnte das Fahrzeug der ÖEL, der Einsatzleitwagen (ELW1), genau in Augenschein genommen werden.
Hier hat sich viel getan. Die Samtgemeinde hat im Zuge der Einführung des Digitalfunkes viel investiert, um das Fahrzeug auf den neuesten technischen Stand zu bringen.
Zwei Funkarbeitsplätze der Fa. SEB, Funksprach- und Fahrzeugstatusaufzeichnung, Erneuerung der Rechner- und Kommunikationstechnik mit Internet, E-Mail, Fax und eine automatisierte Bedienung helfen den Kameraden bei Ihrer Arbeit.
Parallel zur Besichtigung der Ausrüstung wurde im Standort Sehlde, das neben des ELW1 auch die stationäre technische Einsatzleitung Baddeckenstet für Großschadenslagen im Gerätehaus beherbergt, allen Kameradinnen und Kameraden ein „Workshop“ angeboten.
Das Thema: Aufgaben und Struktur an der Einsatzstelle, Zusammenarbeit von Einsatz- und Führungskräften und einer Einsatzleitung, außerdem aktuelle Informationen.
Anschließend folgten bei Bratwurst und Getränken noch ein reger Austausch zwischen den Besuchern und Gastgebern.
„Die Resonanz und das Interesse dieser Veranstaltung waren großartig“, freut sich Christian Harbich.



zur Startseite