Peine

Ingrid Pahlmann wird neue Obfrau für den Unterausschuss "Bürgerschaftliches Engagement"

Dies berichtet ihr Walkreisbüro.

Ingrid Pahlmann.
Ingrid Pahlmann. Foto: Tobias Koch

Artikel teilen per:

17.06.2020

Peine/Berlin. Die Peiner CDU-Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann ist zur Obfrau der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Unterausschuss „Bürgerschaftliches Engagement“ berufen worden. Pahlmann übernimmt die ordentliche Mitgliedschaft ihrer MdB-Kollegin Michaela Noll. Bereits in der vergangenen Legislaturperiode war sie als stellvertretende Vorsitzende im Unterausschuss engagiert. Dies berichtet das Wahlkreisbüro von Ingrid Pahlmann in Peine.


„Ich finde es toll, mich erneut für die vielen Menschen in unserem Land stark zu machen, die sich freiwillig und unentgeltlich für die Gemeinschaft einsetzen. Unsere Aufgabe im Unterausschuss „Gesellschaftliches Engagement“ ist es insbesondere, die Rahmenbedingungen zu verbessern, in denen sich aktive Bürgerinnen und Bürger bewegen“, freut sich Ingrid Pahlmann.

„In der letzten Wahlperiode haben wir uns im Unterausschuss sehr viel mit dem unglaublich beeindruckenden Engagement der Menschen für Geflüchtete beschäftigt. Aber auch Fragen zur Nachwuchsgewinnung, der Situation der ‚Blaulichtorganisationen‘, oder der Digitalisierung des Ehrenamts wurden thematisiert“, umreißt die Christdemokratin die Themenfelder, denen sich der Unterausschuss in seinen 34 Sitzungen gewidmet hat. Auch aktuell begleitet der Unterausschuss die Engagementpolitik des Bundes und setzt mit Expertengesprächen eigene Schwerpunkte. Die erste Sitzung mit der langjährigen Kommunalpolitikerin Pahlmann fand bereits in dieser Woche statt. Das Thema: die Zukunft des kommunalpolitischen Ehrenamts.


zur Startseite