Sie sind hier: Region >

Inklusion praxisnah - Landkreis Gifhorn informiert mit Ständen in der Innenstadt



Gifhorn

Inklusion praxisnah - Landkreis Gifhorn informiert mit Ständen in der Innenstadt

Die Informationsangebote finden im Rahmen einer Aktionswoche statt.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements ist am 10. September gestartet. Im Rahmen der Aktionswoche werden Beiträge rund ums Thema „Ehrenamt und Inklusion“ auf Social Media veröffentlicht. Der 17. September 2021 ist der bundesweite Schwerpunktthementag dieser Woche. In diesem Jahr steht er unter dem zuvor genannten Thema „Inklusion“. Die Kreisverwaltung beteiligt sich an diesem Thementag mit weiteren Akteuren von 13 bis 16 Uhr in der Gifhorner Innenstadt. Hierüber berichtet der Landkreis Gifhorn in einer Pressemitteilung.



An fünf Ständen gibt es vor der Volksbank ein Probier- und Informationsangebot. Beispielsweise kann am Stand des KreisSportBundes (KSB) und des Behindertenbeirats in einem Parkour getestet werden, wie es ist, im Rollstuhl auf Hindernisse zu stoßen. Am Stand der Stabsstelle Integration wird außerdem über Sprachbarrieren aufgeklärt – hier können Interessierte zum Beispiel ihren Namen in einer anderen Sprache kennenlernen.
„Wir wollen mit dieser kleinen Veranstaltung zum Aktionstag auf die Relevanz von Inklusion aufmerksam machen“, erklärt Landrat Dr. Andreas Ebel die Aktion in der Gifhorner Fußgängerzone. „Was gibt es für Hindernisse für einzelne Personen? Wie können wir gemeinsam daran arbeiten? Dafür haben wir beispielsweise ehrenamtliche Integrationshelferinnen und Integrationshelfer. Alle Informationen dazu und zu weiteren Möglichkeiten erhalten alle Interessierten in einem bunten Programm vor Ort.“

Die Koordinierungsstelle zur Stärkung des Ehrenamtes sowie die Freiwilligenzentren sind ebenfalls mit Informationsangeboten vor Ort. Bei allen Gesprächen und Aktionen ist der Abstand von 1,5 Meter einzuhalten. Alle Materialien werden nach jeder Nutzung desinfiziert.


zur Startseite