Sie sind hier: Region >

Innovative Ideen gesucht: Jetzt für Niedersächsischen Gesundheitspreis bewerben



Wolfsburg

Innovative Ideen gesucht: Jetzt für Niedersächsischen Gesundheitspreis bewerben

Insgesamt gibt es drei Preiskategorien, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Hannover/Wolfsburg. Kaum ein anderer Bereich des Lebens ist mit der aktuellen Pandemie in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, wie der Gesundheits- und Pflegebereich. Mit dem jährlich verliehenem Gesundheitspreis möchte das Land Niedersachsen innovative Projekte und Ideen ehren, die insbesondere unter den neuen Bedingungen und Herausforderungen kreative Lösungen gefunden haben. Die Wolfsburger Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer (SPD) ruft deshalb in einer Pressemitteilung alle auf, sich mit ihren Projekten und Ideen zu bewerben.



„Die Corona-Pandemie hat unser ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Darauf haben viele Vereine und Verbände reagiert und kluge Lösungen gefunden, die man nicht nur lokal, sondern auch in ganz Niedersachsen anwenden kann.“ Insgesamt gebe es drei Preiskategorien, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind. Neben den Bereich „eHealth“ und Digitalisierung, sowie Bewegung und Sport, liege der Fokus aber auch auf der Stärkung der psychischen Gesundheit, wie Glosemeyer berichtet: „Seit über einem Jahr wird das alltägliche Leben maßgeblich durch die COVID-19-Pandemie bestimmt. Das hinterlässt Spuren — insbesondere bei den Kindern und Jugendlichen. Deshalb suchen wir hier Maßnahmen und Projekte, die das seelische Wohlbefinden von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nachhaltig stärken, umso einen wertvollen Beitrag auch in Krisenzeiten zu leisten.“

Noch bis zum 31. Juli 2021 könnten die Projekte und Ideen online auf der Seite des Gesundheitspreises (www.gesundheitspreis-niedersachsen.de) eingereicht werden. Bewerben könnten sich dabei Verbände, Institutionen, Initiativen, Unternehmen, Fachleute, aber auch Einzelpersonen aus den Bereichen Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung, sowie Sportvereine, gemeinnützige Vereine, Kitas, Schulen, Pflegeheime und kommunale Akteure, die zum Beispiel Wege gefunden haben, ganzheitliche Bewegungsangebote zu schaffen und das soziale Miteinander zu stärken.


zur Startseite