Braunschweig

Internationaler Frauentag 2016 – "Geflohen in die Zukunft"


Foto: S. Wiimzig-Wilke

Artikel teilen per:

14.03.2016


Braunschweig. Der diesjährige Frauentag stand ganz unter dem Motto " Geflohen in die Zukunft". So haben Frauen aus der SPD und Frauen aus anderen beteiligten Bündnisorganisationen das diesjährige Programm zum Frauenempfang in der Dornse nach der Ansprache der Bürgermeisterin Cornelia Rohse-Paul mitgestaltet. Frauen fliehen, dies ist keine neue Entwicklung. Gründe für Flucht sind vielfältig. Krieg und Terror sind die Hauptgründe zu flüchten. Heute richteten die Frauen den Blick darauf, in welche Zukunft Frauen fliehen. Hierbei spielen die Erschöpfung, die Angst und Erwartungen.

Ebenso eine große Rolle, wie die Kraft, der Lebenswille und das Potenziale jeder einzelnen. Diese Aspekte sind von verschiedenen Frauen des Bündnisses vorgetragen worden. Hierzu ist die UN Sicherheitsresolution 1325 "Frauen, Frieden, Sicherheit" als verpflichtetende Erklärung ebenso verlesen worden wie Stellungnahmen von medica mondiale, TERRES DES FEMMES und der Uno Flüchtilingshilfe.


zur Startseite