Wolfenbüttel

Internationales Sommerfest in der Kita St. Martin


Im Bild die Aufführung der Sternengruppe.
Foto: Privat
Im Bild die Aufführung der Sternengruppe. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

26.05.2017

Sickte. Im Sonnenschein konnte in der Kita St. Martin ein großes Sommerfest gefeiert werden. Petrus habe es gut gemeint, sagte Leiterin Gabriela Jaworsky in ihrer Begrüßung. Einen Tag zuvor habe man aufgrund von Starkregen, um das Fest gebangt. Alle Aktivitäten konnten wie geplant auf dem Außengelände stattfinden.


Kinder aus 15 Nationen (Amerika, Deutschland, Griechenland, Türkei, Polen Spanien, Russland, Korea, Libanon, Italien, Tunesien, Ägypten, Syrien, Kroatien und Mexiko) besuchen die Kita, führte die Leiterin weiter aus. Das Motto zum Fest habe sich darum von selbst ergeben: „Internationales Sommerfest“. Gemeinsam sei überlegt worden, was typisch für die anderen Länder und typisch für Deutschland sei. Unter diesem Aspekt wurde das Fest vorbereitet. Den Auftakt machte Deutschland als Land der Grimmschen Märchen. Hierzu führte die Sternengruppe ein Singspiel über Hänsel und Gretel auf. Die Regenbogengruppe hatte das Märchen von Dornröschen vorbereitet und die Mondgruppe spielte und sang die Geschichte vom Wolf und den sieben Geißlein. Viel gelacht wurde bei der Aufführung der Hortkinder und ihrer besonderen Interpretation vom Aschenputtel. Alle Gruppen erhielten großen Beifall für ihre Darbietungen. Und dann war noch ein tolles Märchenzelt aufgebaut, in dem Märchen aus aller Welt vorgelesen wurden.

Nach den Aufführungen gab es viel zu entdecken. Etwa im großem orientalischen Café, in dem die Gäste mit Tee und anderen Getränken bewirtet wurden. Oder an den vielen Aktionstischen, wo Freundschaftsbänder und Traumfänger gebastelt werden konnten. Am Schminktisch wurden Hände mit Nationalflaggen bemalt. Geschicklichkeit war beim Essen von Erdnussflips mit Stäbchen gefragt. Lecker waren auch die vielen Salate und Kuchen, die die Eltern mitgebracht hatten. Trommelmusik und ein Volkstanz aus dem Libanon, der von Männern getanzt wurde, rundeten das gelungene und fröhliche Fest der Nationen ab.


zur Startseite