Sie sind hier: Region >

Interview: Darum will Yasmin aus Braunschweig Topmodel werden



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Interview: Darum will Yasmin aus Braunschweig Topmodel werden

Am gestrigen Donnerstag lief die erste Folge der neuen Staffel von Germanys Next Topmodel an. Auch die Braunschweigerin Yasmin war mit dabei. Im Interview mit regionalHeute.de verrät sie, was sie zu der Teilnahme gebracht hat.

von Julia Fricke


Yasmin möchte Germanys Next Topmodel werden.
Yasmin möchte Germanys Next Topmodel werden. Foto: ProSieben/Marc Rehbeck

Artikel teilen per:

Region. Am gestrigen Donnerstag lief die neue Staffel von Germanys Next Topmodel auf ProSieben an. In der ersten Folge wurden zunächst einige von Heidis neuen Mädchen vorgestellt und mussten sich zugleich auf dem Catwalk beweisen. Unter ihnen war auch die Braunschweigerin Yasmin, sie sich gleich gut mit der gehörlosen Maria verstand. Im Interview mit regionalHeute.de erzählt sie, warum sie bei Germanys Next Topmodel dabei ist und wieso sie sich gute Chancen auf den Sieg ausrechnet.



Die 19-jährige Yasmin ist in Braunschweig geboren und zur Schule gegangen. Schon früher hat sie GNTM gesehen und konnte sich mit den Teilnehmerinnen identifizieren. Vor zirka vier Jahren hatte sie dann eine schicksalhafte Begegnung mit dem im vergangenen Jahr verstorbenen Starfriseur Udo Walz. Er hatte sie damals bereits auf GNTM aufmerksam gemacht und meinte "Irgendwann sehe ich dich bei meiner Freundin Heidi!" Gesagt - getan. In diesem Jahr sollte es soweit sein.

In ihrem Umfeld sei sie immer die Größte gewesen. Ihre langen Beine fand Yasmin lange einfach lästig. "Bis ich bemerkte, dass die Mädels so schön aussahen und ich mich lieben lernte, wie ich bin", erzählt sie. Das Casting sei jedoch eine ganz neue Erfahrung für sie gewesen. "Ich habe zuvor nie ein Casting besucht und war sehr aufgeregt. Dennoch bin ich vollkommen ich selbst geblieben und war überglücklich, dass genau das auch so gut angekommen ist."


Modeln in der Corona-Zeit


Durch Corona sei in diesem Jahr vieles anders. Auch Yasmin hatte es sich anders vorgestellt bei GNTM teilzunehmen. Eine Reise in die Modelvilla nach LA fällt in diesem Jahr aus. Die neue Staffel werde komplett in Europa gedreht, wie es seinerzeit bereits in einer Pressemitteilung des Senders hieß. Doch das ist für Yasmin auch okay. "Ich bin sehr dankbar, dass wir in solch schwierigen Zeiten die Chance bekommen haben so großartige Erfahrungen und Erlebnisse zu erleben. Einen riesigen Respekt an ProSieben und die Produktion, die es geschafft haben so etwas großartiges auf die Beine zu stellen. Ich bin mir sicher, dass diese Staffel etwas ganz besonderes wird und ein Statement dafür ist, dass wir uns von nichts unterkriegen lassen, solange alle zusammenhalten."

Unterstützung für ihren Traum Germanys Next Topmodel zu werden findet sie auch bei ihren Freunden und ihrer Familie. "Mein gesamtes Umfeld unterstützt mich mehr als ich es für möglich gehalten hätte. Meine Liebsten sind meine größten Supporter und stehen zu 100 Prozent hinter mir, wofür ich ihnen unendlich dankbar bin", so Yasmin weiter. Auch gebe es hier und dort Menschen, die sich nun nach Jahren wieder bei ihr melden und die Freundschaft wieder aufsuchen. Doch damit könne Yasmin umgehen, denn sie wisse schließlich, wer auch vor GNTM da war.

Yasmin, der Harry Potter Fan


Eine besondere Leidenschaft hat die 19-Jährige für den Zauberer Harry Potter. "Es hat damals angefangen als mein Vater mich erst die Filme schauen ließ, nachdem ich das jeweilige Buch gelesen hatte. Erstaunlicherweise gefallen mir die Bücher mehr, aber die Filme erinnern mich an meine wunderschöne Kindheit", so Yasmin. Harry Potter sei ein großer Teil ihrer Kindheit. Darin sieht sie auch den Grund, warum sie sich zu einem großen Fan entwickelt habe.

Der Kampf für die eigenen Träume


Auf die Frage, warum sie Germanys Next Topmodel werden will antwortet Yasmin mit einer Kampfansage und möchte zugleich einen Impuls dafür geben niemals an den eigenen Träumen zu zweifeln: "Ich möchte GNTM werden, um für viele Menschen da draußen ein Vorbild zu sein. Man kann alles erreichen, wenn man fest daran glaubt und hart dafür arbeitet. Es ist niemals zu spät um für das zu kämpfen, was einen wirklich glücklich macht. Die Leute sollen aufhören zu träumen und anfangen sich Ziele zu setzen und dafür möchte ich ein Beispiel sein. Niemand hätte es für möglich gehalten, dass ich erfolgreich in meinem Beruf werde und gleichzeitig eine unvergessliche Zeit bei GNTM erleben darf. Ich habe auf niemanden gehört und das gemacht was mich glücklich macht und GNTM 2021 zu werden, wäre nur die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, da für mich der Weg schon das Ziel war", so Yasmin abschließend.


zur Startseite