Inzidenz der Region klettert wieder über 200

Insgesamt werden für die Region 696 Neuinfektionen und ein Todesfall gemeldet. Zur Vorwoche ist weiter ein deutlicher Rückgang erkennbar.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Die durchschnittliche Inzidenz in der Region ist am heutigen Mittwoch wieder leicht gestiegen und liegt nach Daten des Robert-Koch-Institutes bei 201,7 (gestern 198,3). Zur Vorwoche (295,0) ist dennoch ein Rückgang von fast 100 Punkten zu verzeichnen. In Bund und Land ist die Entwicklung ähnlich. Bundesweit steigt die Inzidenz von gestern 201,7 auf 207,0 (Vorwoche 281,8). In Niedersachsen gab es einen minimalen Anstieg von gestern 258,3 auf 259,1 (Vorwoche 363,2).


Lesen Sie auch: Inzidenz der Region seit langem wieder unter Bundesschnitt


Insgesamt meldet das RKI für die Region 696 Neuinfektionen und einen Todesfall. Die höchste Inzidenz in der Region hat jetzt der Landkreis Wolfenbüttel mit 261,4. 76 neue Fälle bedeuteten einen leichten Anstieg zu gestern (252,2). Vor einer Woche lag der Wert bei 334,3. Die meisten Neuinfektionen (192) sowie ein Todesfall werden für die Stadt Braunschweig gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt trotzdem minimal von gestern 254,7 auf 253,1. Zur Vorwoche (384,2) gibt es einen deutlichen Rückgang.

Anstieg in Gifhorn, Peine und Wolfsburg


Mit 138 die zweitmeisten neuen Fälle werden für den Landkreis Gifhorn gemeldet. Hier gibt es zum Vortag (193,0) auch den stärksten Anstieg der Inzidenz auf 226,8. Vergangene Woche betrug sie 271,4. Auch im Landkreis Peine gab es bei 98 bestätigt positiv Getesteten einen leichten Anstieg auf 214,2 (gestern 209,1 / Vorwoche 297,4). Minimal gestiegen ist der Wert in Wolfsburg auf 191,4 (190,6 / 255,2). 57 Fälle kamen hinzu.

Erneut einen kleinen Sprung nach unten macht der Landkreis Goslar. Von 270,3 am vergangenen Mittwoch sank die Inzidenz gestern auf 200,5 und heute auf 187,8. Am Mittwoch werden 63 Neuinfektionen gemeldet. Wieder etwas nach oben geht es dagegen für den Landkreis Helmstedt bei 37 neuen Fällen. Die Inzidenz liegt jetzt bei 139,9 (125,7 / 280,8). Die niedrigste Inzidenz der Region und auch in ganz Niedersachsen hat jetzt die Stadt Salzgitter mit 138,6 (160,8 / 266,7). Heute werden 35 neue Fälle gemeldet.

Lage in den Krankenhäusern


Die Corona-Lage in den Krankenhäusern hat sich weiter entspannt. Die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz lag am Dienstag bei 4,1 (Vorwoche 5,9). Der Anteil der Patienten mit Covid-Infektion auf niedersächsischen Intensivstationen liegt bei 2,2 Prozent (Vorwoche 2,3).


mehr News aus der Region