Inzidenz der Region sinkt, liegt aber weit über Bundesschnitt

Alle Landkreise und Städte liegen auch über dem Niedersachsenwert.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz in unserer Region ist am heutigen Samstag wieder gesunken. Nach den Angaben des Robert-Koch-Institutes liegt sie jetzt bei 434,7 (gestern 442,4). Das ist aber deutlich höher als der Landesschnitt von 389,5 (396,9). Der Bundesschnitt liegt sogar rund 150 Punkte niedriger bei 281,7 (290,1).


Lesen Sie auch: Regionale Inzidenz sinkt weiter


Heute werden für die Region 656 Corona-Neuinfektionen und drei Todesfälle gemeldet, gestern waren es 1.090 neue Fälle und acht Tote. Mit zwei Ausnahmen ist die Inzidenz in der gesamten Region im Tagesvergleich gesunken. Nur in den Landkreisen Goslar und Gifhorn ist sie leicht gestiegen. In Goslar von 434,2 auf 447,6. Es kamen 93 Fälle hinzu. In Gifhorn beträgt der Wert nun 430,0 (gestern 422,7). Neben 113 Neuinfektionen gibt es hier auch zwei Todesfälle.

Alle Landkreise und Städte über 400


Auffällig ist, dass alle Landkreise und Städte der Region über der 400er Marke und damit auch über dem Landesschnitt liegen. Den höchsten Wert hat der Landkreis Wolfenbüttel mit 463,8 (481,4). 59 Fälle kamen hinzu. Im Landkreis Peine waren es 80 bestätigt positiv Getestete, zudem ein Todesfall. Die Inzidenz liegt jetzt bei 455,6 (485,5). Im Landkreis Helmstedt sinkt der Wert auf 445,4 (453,1). 58 Neuinfektionen werden gemeldet.

Die meisten neuen Fälle kommen mit 128 in Braunschweig hinzu. Die 7-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 417,2 (432,2). Noch etwas weniger ist es in Wolfsburg mit 410,7 (413,1). Hier gibt es 81 neue Fälle. Die niedrigste Inzidenz der Region und heute die wenigsten Neuinfektionen (44) weist die Stadt Salzgitter mit 407,0 (416,6) auf.

Lage in den Krankenhäusern


Die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz ist am Freitag weiter gesunken und lag bei 10,5 (Vortag 10,9). Die Intensivbettenbelegung mit Corona-Positiven ist dagegen auf 4,6 Prozent gestiegen (Vortag 4,2). In unserer Region liegen nach tagesaktuellem DIVI-Intensivregister 14 Patienten mit Corona-Infektion auf der Intensivstation. Vier werden beatmet. Gestern waren es ebenfalls 14, drei wurden beatmet.


mehr News aus der Region