Sie sind hier: Region >

Inzidenz der Region weiter gesunken - Goslar vorerst "coronafrei"



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Inzidenz der Region weiter gesunken - Goslar vorerst "coronafrei"

Die höchste Inzidenz in der Region hat nach wie vor der Landkreis Wolfenbüttel.

von Julia Fricke


Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Region. Die Woche startet in der Region mit einer durchschnittlichen 7-Tagesinzidenz von 2,4 und damit 0,2 niedriger als noch am Freitag. Die Inzidenz für Niedersachsen liegt am heutigen Montag bei 4,7. Goslar ist mit 0,0 wieder "coronafrei". Dies geht aus den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor.



Nach dem Landkreis Goslar haben der Landkreis Gifhorn mit 0,6 und die Stadt Wolfsburg mit 0,8 ebenfalls niedrige Inzidenzen. Auch in Wolfenbüttel ist die Inzidenz weiter zurückgegangen, weist mit 5,9 jedoch noch immer den höchsten Wert in der Region auf.

Trotz all der Euphorie aufgrund der sinkenden Zahlen warnte Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann auf dem Landesparteitag des CDU-Landesverbandes Braunschweig am vergangenen Samstag davor, dass die Corona-Gefahr noch lange nicht gebannt sei (regionalHeute.de berichtete). So könnten neue Virusvarianten eine Immunität gegen Impfstoffe entwickeln.


zur Startseite