Inzidenzen in unserer Region höher als vor einer Woche

Auf den Intensivstationen der Region befinden sich aktuell sieben Patienten mit Corona-Infektion, drei werden beatmet.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Da am Wochenende keine Daten mit dem Robert-Koch-Institut ausgetauscht werden, bleiben die Inzidenzen, die in der Nacht zu Montag veröffentlicht werden, zum Vortag weitgehend unverändert. Der Vergleich zur Vorwoche zeigt aber überall einen Anstieg. Demnach liegt die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz in unserer Region heute bei 307,6 (gestern 310). Vor einer Woche waren es noch 277,2. Ein ähnliches Bild zeigt sich in Land und Bund. In Niedersachsen beträgt die Inzidenz heute 294,9 (gestern 306,7 / Vorwoche 283,9), in Deutschland 243,3 (248,5 / 216,2).


Lesen Sie auch: Inzidenz deutlich höher als in der Vorwoche: Wenig Intensivbetten frei


In unserer Region gibt es nur in zwei Landkreisen eine Veränderung zum Vortag. In Helmstedt sinkt der Wert von gestern 349,7 auf heute 343,1. Zur Vorwoche (308,1) ist aber ein deutlicher Anstieg zu sehen. Der Landkreis Peine fällt heute wieder unter die 300er Marke und liegt bei 287,8 (gestern 306,2). Vor einer Woche lag der Wert aber noch bei 201,7.

Wolfsburg mit höchster Inzidenz


In den anderen Städten und Landkreisen hat sich die Inzidenz zu gestern nicht verändert. Es ist überall ein Anstieg zur Vorwoche zu sehen. Den höchsten Wert in unserer Region hat die Stadt Wolfsburg mit 350,5 (Vorwoche 309,3), den niedrigsten die Stadt Salzgitter mit 233,0 (228,2). Auch die Stadt Braunschweig hat mit 268,3 (263,5) eine Inzidenz unter der 300er Grenze. Die verbliebenen Landkreise liegen alle darüber. Wolfenbüttel hat einen Wert von 346,8 (335,1), Gifhorn liegt bei 323,3 (275,4) und Goslar bei 308,1 (295,5).

Auch die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz wird am Wochenende nicht aktualisiert. Sie lag am Freitag bei 5,6 (Vorwoche 5,2). Gleiches gilt für die Intensivbettenbelegung mit Corona-Infizierten, die am Freitag 2,4 Prozent (2,1) betrug. Tagesaktuell sind die Daten des DIVI-Intensivregisters. Demnach befinden sich wie gestern sieben Personen mit Corona-Infektion auf den Intensivstationen der Region, drei davon werden beatmet. Vor einer Woche waren es fünf Patienten, drei beatmet.

Zwei Intensivstationen komplett ausgelastet


Unabhängig von Corona ist die Hälfte der Intensivstationen der Region stark ausgelastet, zwei davon komplett. So sind im Landkreis Helmstedt 10 von 10 Intensivbetten belegt, 0 davon mit Patienten mit Corona-Infektion (0 Prozent). Im Landkreis Gifhorn sind 12 von 12 Betten belegt, 1 davon mit Corona (8,33 Prozent). In Salzgitter sind 25 von 28 Betten belegt, 1 mit Corona (3,57 Prozent). Im Landkreis Peine sind 10 von 12 Intensivbetten belegt, 2 davon Corona-infiziert (16,67 Prozent). Im Landkreis Goslar sind 20 von 22 Betten belegt, 0 mit Corona (0 Prozent). Im Landkreis Wolfenbüttel sind es 7 von 16 Betten, 0 Coronapatient (0 Prozent). In Wolfsburg sind 13 von 20 Betten belegt, 0 mit Corona (0 Prozent). Und in Braunschweig sind 85 von 115 Intensivbetten belegt, 3 mit Corona-Positiven (2,61 Prozent).


mehr News aus der Region