Braunschweig

Jahnplatz wird saniert


Symbolbild: Alec pein
Symbolbild: Alec pein Foto: Alec pein

Artikel teilen per:

29.06.2018

Braunschweig. Gerade einmal zwei Wochen, nachdem der Haushalt der Stadt rechtswirksam wurde, ist die Sanierung der Bezirkssportanlage Jahnplatz nach Informationen des Bezirksbürgermeister Frank Flake (SPD) beschlossen und in Auftrag gegeben worden.


Bereits seit Monaten konnte die Fußballabteilung der Spielvereinigung Wacker das Rasenspielfeld am Jahnplatz nicht nutzen, weil es unbespielbar und durch Maulwurfshügel in Mitleidenschaft gezogen ist. Jetzt ist eine umfassende Sanierung vorgesehen. Ausgeschrieben waren folgende Maßnahmen:


  • Grasnarbe des vorhandenen Platzes aufnehmen und entsorgen, zirka 6000 Quadratmeter


  • Entwässerung herstellen


  • Erdplanum/Feinplanum herstellen, Massenausgleich


  • Maulwurfschutz liefern und einbauen


  • Dränschicht und Rasentragschicht liefern und einbauen


  • Düngung des zukünftigen Rasenspielfeldes


  • Ansaat herstellen



Bezirksbürgermeister Frank Flake (SPD) freut sich, dass der SpVgg Wacker nun wieder ordentliche Platzverhältnisse in Aussicht gestellt werden können: „Das war schon eine bittere Zeit für den Verein. Bereits seit Oktober war kein geregeltes Training und kein geregelter Spielbetrieb mehr möglich. Durch die Investition der Stadt, also die grundlegende Sanierung des Platzes und den Einbau des Maulwurfschutzes, wird dem Verein nach Fertigstellung der Sanierungsmaßnahme wieder ein ordentliches Fußballspielfeld zur Verfügung stehen.“ Im Rahmen der kommunal- und haushaltsrechtlichen Möglichkeiten habe der städtische Fachbereich Stadtgrün und Sport hier eine schnellstmögliche und auch nachhaltige Abhilfe geschaffen – gerade einmal zwei Wochen nach Rechtswirksamkeit der Haushaltssatzung.


zur Startseite