Helmstedt

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lehre: Mehr Einsätze, neues Gerät

Am vergangenen Wochenende fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lehre statt.

Die Geehrten und Beförderten der Jahreshauptversammlung 2020.
Die Geehrten und Beförderten der Jahreshauptversammlung 2020. Foto: Feuerwehr Lehre

Artikel teilen per:

05.02.2020

Lehre. Zum dritten Mal in seiner Amtszeit hatte Ortsbrandmeister Jan Wehrstedt am vergangenen Wochenende zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Lehre eingeladen. Neben den anwesenden Mitgliedern den anwesenden Mitgliedern begrüßte Wehrstedt Gemeindebrandmeister Ralf-Holger Niemann, Ortsbürgermeister Heinrich Köther sowie den 1. stellv. Gemeindebürgermeister Helmut Bauwe. Das erklärt die Freiwillige Feuerwehr Lehre in einer Pressemitteilung.


Zu Beginn habe Julia Ermisch, Jugendfeuerwehrwartin der Ortsfeuerwehr Lehre, über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichtet. Mit 19 Mitgliedern und ihrem Betreuerteam sei alljährlich das Osterfeuer ausgerichtet worden, an Wettbewerben teilgenommen, einige Jugendliche haben die Jugendflamme sowie die Leistungsspange abgelegt. Highlights in 2019 seien unter anderem das Kreiszeltlager in Schöningen und ein Besuch der Partnerwehr in Jävenitz gewesen.

Mehr Einsätze als im Vorjahr


Im Bericht von Gerätewart Dennis Warneboldt sei es um mehrere Umbauarbeiten der Fahrzeuge und neues Material, das neu oder ersatzbeschafft werden musste, gegangen. Besonders sei Warneboldt auf die neue schwenkbare Krankentragenlagerung der Drehleiter eingegangen. Ebenfalls seien alle Einsatzfahrzeuge einer jährlichen Sicherheitsprüfung beim Landkreis Helmstedt zugeführt und diverse Prüfungen durchgeführt worden.

Zugführerin Karina Schmalkoke habe gleich mehrere Statistiken vorgestellt und sei dabei auf mehrere Einsätze und Dienste detailliert eingegangen. Die Kameraden hätten 68 Lehrgängen besucht. Außerdem habe man mit 94 Einsätzen eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr erlebt. Neben mehreren technischen Hilfeleistungen, Klein-, Mittel- und fünf Großbränden stellte Schmalkoke einen Großbrand mit drei LKW auf der A 2 in den Vordergrund.

Es standen auch folgende Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung:

Oliver Fischer wurde zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt und aus der Jugendfeuerwehr in die Freiwillige Feuerwehr geholt.

Lea Seeland, Cora Bauer, Anna Köther, Steven Sonnenkalb und Morris Niemann wurden zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann befördert.

Den Dienstgrad Oberfeuerwehrfrau/Oberfeuerwehrmann erhielten Mareike Müller, Christina Engelking, Maja von Hofmann und Heiko Kupsch.

Jugendfeuerwehrwartin wurde Julia Ermisch zur Löschmeisterin befördert., ebenso Klaus Dienemann und Marcel Taraschewski

Dennis Warneboldt wurde zum Oberlöschmeister befördert

Maik Goerke wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Domenik Eggeling zum Brandmeister, Karina Schmalkoke zur Oberbrandmeisterin und Jan Wehrstedt zum Hauptbrandmeister befördert.

Hervorzuheben sei die 25-jährige Mitgliedschaft von Fabian Kerner und Frank Eggeling, die 40-jährige Mitgliedschaft von Frank Schmidt, Jörg Schrieber, Hagen Weinzettel und Friedrich Steinert sowie die 50-jährige Mitgliedschaft von Dieter Mau. Günther Krüger wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Gerhard Bänsch wurde aufgrund seiner langjährigen Zeit als Sicherheitsbeauftragter mit der Ehrennadel der Feuerwehr-Unfall-Kasse in Gold ausgezeichnet.


zur Startseite