Sie sind hier: Region >

Jahreshauptversammlung Feuerwehr Sickte



Wolfenbüttel

Jahreshauptversammlung Feuerwehr Sickte


Mitglieder der Feuerwehr Sickte. Foto: Melanie Jokel
Mitglieder der Feuerwehr Sickte. Foto: Melanie Jokel Foto: Melanie Jokel

Artikel teilen per:




Sickte. Mit einer kleinen Verspätung eröffnete Ortsbrandmeister Andreas Bode am Samstag, 9. Januar, in der Gaststätte „Zur Guten Quelle“ die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sickte. Pressewartin Melanie Jokel berichtet im Nachfolgenden darüber.

In seiner Eröffnung begrüßte Ortsbrandmeister Andreas Bode zunächst die zahlreich erschienenen aktiven Kameradinnen und Kameraden, die Kameraden der Altersabteilung, die fördernden Mitglieder sowie die Gäste aus der Politik und den Kreisbrandmeister Tobias Thurau. Dieser bedankte sich in seiner kurzen Ansprache bei allen anwesenden Kameraden für die geleistete und die noch kommende Arbeit. Außerdem habe er noch einmal deutlich die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehren hervorgehoben. Auch Samtgemeinde Bürgermeisterin Eickmann-Riedel und der Gemeinde-Bürgermeister Reinhard Deitmar dankten in Ihren Grußworten den Kameraden für die im vergangen Jahr geleistete Arbeit und hoben die Wichtigkeit des Ehrenamts hervor. Eickmann-Riedel habe auch aufgezeigt, dass die Samtgemeinde nicht die notwendige Investitionen scheue. So würden unter anderem mit dem Kauf eines Grundstückes und mit dem Beschluss der Beauftragung eines Architekten weitere wichtige Schritte in Richtung des neuen Feuerwehr-Gerätehauses getan werden. Auch die gute Zusammenarbeit von Feuerwehr und Verwaltung habe Eickmann-Riedel hervorgehoben und hofft, dass diese 2016 erfolgreich weiter geführt werden kann.

„Wir brauchen Dich–Deine Feuerwehr.“


...Mit diesem Motto 2015 des niedersächsischen Feuerwehrverbands eröffnete Ortbrandmeister Andreas Bode seinen Jahresbericht. Die Feuerwehr Sickte bestehe laut Andreas Bode derzeit aus 230 Mitgliedern. Davon seien 54 Aktive, 17 Kameraden in der Altersabteilung, 152 Fördernde und sieben Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Die Feuerwehr Sickte sei 2015 zu 70 Einsätzen gerufen worden, davon 36 technische Hilfeleistung- und 34 Brandeinsätze. Zum Einsatzspektrum zählten unter anderem sieben Verkehrsunfälle, fünf Kleinbrände, drei Einsätze mit dem AED-Gerät und ein Gasaustritt. Aber auch bei einem Großfeuer in Erkerode waren die Kameradinnen und Kameraden der Sickter Wehr im Einsatz.

Neuwahlen und Beförderungen


Natürlich standen dieses Jahr auch wieder Wahlen und Beförderungen an. So wurden die Schriftwartin Petra Ehrhoff und der Sicherheitsbeauftragter André Kohaupt einstimmig in Ihren Ämtern bestätigt. André Kohaupt wurde weiterhin zum Gruppenführer der zweiten Gruppe gewählt. Auch Ortsbrandmeister Bode wurde für die nächsten sechs Jahre in sein altes und neues Amt als Ortsbrandmeister gewählt. Die Feuerwehrmann-Anwärter Domink Müller, Lucas Gaulke, Luca Willer und Marius Kohl wurden zu Feuerwehrmännern befördert. Der Kamerad Michael Sestendrupp-Möbius wurde zum Löschmeister befördert. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Sascha Kemus wurde zum Brandmeister befördert. Der Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Sickte Detlef Hoyer, Mitglied der Feuerwehr Sickte, wurde zum 1. Hauptbrandmeister befördert.

Besonders gefreut habe sich Kreisbrandmeister Tobias Thurau, dass er in diesem Jahr bei der Feuerwehr Sickte gemeinsam mit Gemeindebrandmeister Hoyer vier Ehrungen für die langjährige Mitgliedschaft durchführen konnte. Für Ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurde die Hauptfeuerwehrfrau Karin Boes ausgezeichnet. Das Abzeichen für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr erhielten die 1. Hauptfeuermänner Wolfgang Menna und Jörg Tost sowie der Hauptlöschmeister Ulrich Menna.


zur Startseite