whatshotTopStory

Jan Fricke ist neuer Vorsitzender der SPD Schöningen

Rolf-Dieter Backhauß stand nach über 40 Jahren an der Spitze nicht mehr zur Verfügung. Der neue Vorstand ist so weiblich wie nie zuvor.

Der neue Vorstand der Schöninger SPD.
Der neue Vorstand der Schöninger SPD. Foto: SPD

Artikel teilen per:

13.09.2020

Schöningen. Die Schöninger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben einen neuen Vorstand gewählt. Der 40-jährige Kommunalpolitiker Jan Fricke ist von den Genossinnen und Genossen einstimmig zum Vorsitzenden gewählt worden. Das berichtet die SPD Schöningen in einer Pressemitteilung.


"Ich freue mich auf die neue Aufgabe und danke den Mitgliedern für ihr Vertrauen.", so Fricke nach seiner Wahl. Zu Frickes Stellvertreterinnen und Stellvertretern wurden Bianca Holste, Gerhard Melzer, Waltraud Rybotycky und Wolfgang Waldau gewählt. Die Kasse führt zukünftig wieder Uwe Schäfer. Susanne Schneider hat die Funktion der Schriftführerin übernommen. Den Vorstand komplettieren die Beisitzerinnen und Beisitzer Bernd Bürger, Tobias Kunz, Pamela Maack und Mandy Schimmeyer.

"Der weiblichste Ortsvereinsvorstand der Schöninger Sozialdemokraten"


Der Vorstand ist entsprechend der sozialdemokratischen Geschlechterquote besetzt. "Wir haben den weiblichsten Ortsvereinsvorstand der Schöninger Sozialdemokraten seit unserem Bestehen", freut sich der neue Vorsitzende Jan Fricke.

Rolf-Dieter Backhauß dankte in seinen Ausführungen den vielen Wegbegleitern in den vergangenen Jahrzehnten. "Alles hat seine Zeit", sagte Backhauß in Hinblick auf seine über 40 Jahre andauernde Funktion als Vorsitzender des SPD Ortsvereins Schöningen. Ehrungen und Verabschiedungen wird der Ortsverein zu einem späteren Zeitpunkt durchführen, an dem die Einhaltung von Abstandsregeln nicht mehr erforderlich sein wird. "Wir hoffen, dass dieses im Sommer des nächsten Jahres der Fall sein wird", sind sich Backhauß und Fricke einig.


zur Startseite