Wolfsburg

Jens Nacke informiert sich über Brand- und Katastrophenschutz


Jens Nacke informiert sich über Brand- und Katastrophenschutz. Symbolfoto: Frederick Becker
Jens Nacke informiert sich über Brand- und Katastrophenschutz. Symbolfoto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

03.10.2017

Wolfsburg. Am 4. Oktober hat die CDU Wolfsburg den parlamentarischen Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Jens Nacke, zu Gast. Um 19 Uhr findet in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Ehmen, Bockhorst 5, ein Gespräch zu Brand- und Katastrophenschutzthemen statt.



Nacke gehört dem Niedersächsischen Landtag seit 2003 an. Er vertritt als direkt gewählter Abgeordneter den Wahlkreis Ammerland und ist unter anderem Mitglied im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, Medien und Regionalentwicklung sowie dem Verfassungsschutzausschuss.

Bei der Gewährleistung des Brand- und Katastrophenschutzes in Niedersachsen kommt den Freiwilligen Feuerwehren eine große Bedeutung zu. Die CDU in Niedersachsen steht für eine zukunftsfähige Feuerwehrorganisation. Für den Schutz der Bevölkerung ist eine ausreichende personelle- wie sachliche Ausstattung sowie eine enge Zusammenarbeit von Feuerwehren, Polizei, Rettungsdiensten und anderen Organisationen des Katastrophenschutzes wichtig.

Gemeinsam mit dem Landtagskandidaten Peter Kassel verschafft sich Nacke einen Überblick über die Situation in Wolfsburg. An dem Gespräch nehmen auch Vertreter der örtlichen Feuerwehren teil. Da das Brandschutzgesetz neu gefasst werden soll, sei es für die CDU-Politiker wichtig, vor Ort im Rahmen eines Erfahrungsaustausches Wünsche und Anregungen aus praktischer Erfahrung mitzunehmen, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU-Kreisgeschäftsstelle.


zur Startseite