Sie sind hier: Region >

Johanniter sichern Nachtlauf medizinisch ab



Braunschweig

Johanniter sichern Nachtlauf medizinisch ab


Nachtlauf 2015, Foto: Sina Rühland
Nachtlauf 2015, Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Braunschweig. Der 30. Braunschweiger Nachtlauf, die traditionelle Laufveranstaltung des MTV Braunschweig, der dieses Jahr am Freitag, 3. Juni, stattfindet, wird wie die Jahre zuvor von der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (JUH) sanitätsdienstlich abgesichert. Rund 12 000 Läufer werden an dem Abend an den Start gehen, bis zu 30 000 Besucher werden bei gutem Wetter die Strecke in der Braunschweiger Innenstadt säumen und die Läufer anfeuern.

Von 18:00 bis 24:00 Uhr werden 35 haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte aus dem Ortsverband Braunschweig und dem Regionalverband Magdeburg / Börde / Harz den Sanitätsdienst sowie den Regelrettungsdienst im Bereich der Laufstrecke medizinisch abdecken. An zwei Sanitätsstationen, am Platz der Deutschen Einheit, zwischen dem Landgericht und dem Dom, sowie am Bohlweg im Zielbereich werden zwei Behandlungszelte aufgeschlagen. Dort wird bei Bedarf erste medizinische Versorgung der Patienten geleistet. Bis zu sechs Personen können im Zelt gleichzeitig behandelt werden. "Wir hoffen, dass die Veranstaltung am Freitag ruhig verläuft und dass das Wetter mitspielt. Denn bei sehr warmen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit ist mit Kreislaufbeschwerden zu rechnen. Sollte es dagegen regnen, gibt es voraussichtlich vermehrt Stürze", weiß Fabian Schridde, Einsatzleiter der Johanniter.

In den Einsatz beim Nachtlauf werden die Johanniter einen Einsatzleitwagen, jeweils zwei Rettungs- und Krankentransportwagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug samt Besatzungen schicken, um Verletzte zu versorgen und zur weiteren Behandlung in die Kliniken bringen zu können. Die Koordination der Einsätze erfolgt am Schloss-Vorplatz. Tatkräftige Unterstützung bekommt der Johanniter-Zugführer Fabian Schridde von Kollegen des Technischen Hilfswerks, die den Sprechfunk koordinieren.


zur Startseite