Wolfenbüttel

Jubiläum der Nachwuchslöscher in Cramme


Foto: Felix Kunze (Presseteam FF SG Oderwald)
Foto: Felix Kunze (Presseteam FF SG Oderwald)

Artikel teilen per:

28.08.2017

Cramme. Bereits im Jahr 2006 wurde in der Ortsfeuerwehr Cramme mit der Gründung der Kinderfeuerwehr der Grundstein für die Nachwuchsarbeit gelegt. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr der wichtigste Nachwuchs für die Freiwillige Feuerwehr. „10 + 1 Jahre Kinderfeuerwehr Cramme" sollte das Fest heißen.



Doch es sollte nicht allein gefeiert werden, sodass sich die Kinderfeuerwehren aus Börßum, Flöthe, Heiningen und Leinde auf den Weg nach Cramme machten. Neben den Kinderfeuerwehren fanden sich vor der Feuerwehrhaus Cramme auch noch zahlreiche weitere Gäste ein. Neben Bürgermeisterin Petra Johns, dem Samtgemeindebürgermeister Marc Lohmann und dem Feuerschutzausschussvorsitzenden Oliver Ganzauer nahmen auch der Kreisjugendfeuerwehrwart Torsten Horney und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Rüdiger Preißner an dem Fest teil.

Spiel und Spaß bei der Dorfrallye


Eröffnet wurde das Fest von dem Crammer Ortsbrandmeister Stephan Auras. Bei seiner Rede bedankte er sich Unteranderem bei allen Kameradinnen und Kameraden, die mit vollem Einsatz die Kinderfeuerwehr unterstützen. Mit kleinen Präsenten bestärkte er seinen Dank. Nach den weiteren Grußworten starteten die fünf Kinderfeuerwehren zu einer Dorfrallye. Mit einem Laufzettel in der Hand machten sich die Gruppen auf zu den Stationen. Mit Spiel und Spaß absolvierten die Mädchen und Jungen die einzelnen Aufgaben. Wieder am Feuerwehrhaus angekommen, machte sich der Hunger bei den Kindern breit, doch auch dafür war gesorgt. Neben zahlreichen verschiedenen Kuchen und ausreichendem Grillgut wurden auch Hotdogs angeboten. Nachdem sich alle gestärkt hatten, wurde zusammen das Gelände des Feuerwehrhauses unsicher gemacht und gespielt.

Viele kleine Sieger


Bei der Siegerehrung, bei der es nur Sieger gab, nahm jedes Kind ein Schlüsselband mit einer Urkunde entgegen. Für jede Gruppe gab es zusätzlich noch einen großen Topf Süßigkeiten. Doch es ging noch weiter, eine Tombola im Schulungsraum der Ortsfeuerwehr. Diverse Gegenstände lagen auf einer Tischreihe bereit, die Lose wurden gezogen und jedes Kind konnte einen Gegenstand entgegennehmen, die Freude im Schulungsraum war groß. Nun ließ man den Tag langsam ausklingen und die Kinderfeuerwehren machten sich auf den Heimweg. Ein großer Dank geht an die Betreiber des „Windparks Cramme“, der Landwind Gevensleben GmbH, die 100 Hotdogs für diesen Tag gespendet haben sowie an den anonymen Spender mit dem Briefumschlag.


zur Startseite