whatshotTopStory

Jürgen Trittin kommt nach Peine


Heiko Sahtleben und Jürgen Trittin. Foto: Die Grünen; Laurence Chaperon
Heiko Sahtleben und Jürgen Trittin. Foto: Die Grünen; Laurence Chaperon Foto: Die Grünen; Laurence Chaperon

Artikel teilen per:

05.10.2017

Peine. Die Kreisgrünen mit ihrem Direktkandidaten für den niedersächsischen Landtag Heiko Sachtleben freuen sich auf prominente Wahlkampfunterstützung aus Berlin. Jürgen Trittin, wieder in den Bundestag gewählter langjähriger Abgeordneter aus Göttingen kommt wieder nach Peine.



Am Freitag, 13. Oktober, ist Trittinzwischen 14 und 16 Uhr am Infostand neben der Jakobikirche anzutreffen und steht für Gespräche mit den Bürgern bereit, so die Grünen.

Trittin, Mitglied der Jamaika-Sondierungsgruppe auf Bundesebene, setzt sich für eine Regierungsbeteiligung der Grünen in Niedersachsen ein. „Nur mit starken Grünen kann Niedersachsen zum Energiewendeland Nr. 1 werden, erhalten Natur und Umwelt uneingeschränkte Unterstützung und die Agrarwende hin zu mehr Tierwohl mit weniger Antibiotika, Pestiziden und Düngemengen wird weiter vorangetrieben. Grüne Regierungsbeteiligung sorgt für ein weltoffenes Niedersachsen, in dem Flüchtlinge bestmöglich integriert werden und eine neue Heimat finden. Wir stehen für gute, chancengerechte Bildung von Anfang an. Ein starkes, grünes Niedersachsen wird in Berlin gebraucht.“

„Wir wollen die Koalition mit der SPD im Land fortsetzen“, betont Heiko Sachtleben, Mitglied des Landesvorstands, Vorsitzender der Kreistagsfraktion und Ratsmitglied in Ilsede. In den letzten vier Jahren konnte viel verbessert werden, beispielsweise wurde das ungeliebte Turbo-Abitur wieder abgeschafft und mehr integratives Lernen ermöglicht. „Wir wollen unsere Arbeit fortsetzen und weiterentwickeln. Ein ökologisches, gerechtes und weltoffenes Land gibt es nur mit starken Grünen.“


zur Startseite