Sie sind hier: Region >

Jugendschutzkontrolle am Freitagabend verlief ruhig



Braunschweig

Jugendschutzkontrolle am Freitagabend verlief ruhig


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Am Freitagabend wurden in den Parks, Diskotheken und Bars Jugendschutzkontrollen durchgeführt. Von Vertretern des Jugendamtes, der Polizei, des Zentralen Ordnungsdienstes der Stadt sowie der Feuerwehr wurden rund 180 junge Menschen kontrolliert. Das teilt die Polizei mit.



Trotz des ungemütlichen Wetters konnten die Beamten einige Jugendliche auch in den städtischen Parkanlagen antreffen. Die Jugendlichen wurden insbesondere mit Blick auf Alkohol und Drogen kontrolliert - Hochprozentiges musste weggeschüttet und Müll hier und da aufgesammelt werden. Insgesamt reagierten die Jugendlichen verständnisvoll und umgänglich.

Auch einige Shisha-Bars wurden in puncto Jugendschutz kontrolliert. Hier gab es jedoch keine Beanstandungen. Allerdings wurde das Kontrollteam nach einem Rundgang durch das Jolly Time auf eine 16-Jährige aufmerksam. Sie war mit über 1,6 Promille erheblich alkoholisiert und saß auf dem Gehweg. Sie wurde in polizeiliches Gewahrsam genommen und zu den Eltern nach Hause gebracht. Immer wieder fallen bei Kontrollen, aber auch bei anderen Einsätzen, Jugendliche mit erheblichen und gesundheitsgefährdenden Alkoholpegeln auf.


Ines Fricke, Beauftragte für Jugendsachen bei der Polizei Braunschweig, lobte das freundliche Auftreten der jungen Leute. "Die meisten derer, die wir kontrolliert haben, zeigten vollstes Verständnis für unsere Maßnahmen" so die Beamtin.

Kontrollen auch am Mittwoch


Thomas Seliger, Jugendamt Braunschweig, kündigte weitere Aktionen in naher Zukunft an. So werden auch bei der School's Out-Party am Mittwoch Jugendschutzkontrollen stattfinden.


zur Startseite