Wolfsburg

JULIUS-CLUB goes online - Ferienprogramm in der Stadtbibliothek startet am 3. Juli

Das Sommerferienprogramm soll Kindern und Jugendlichen den Spaß am Lesen vermitteln.

Von links: Madita Heubach (Medienpädagogin Stadtbibliothek), Petra Buntzoll (Leitung Stadtbibliothek), Iris Bothe (Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration), Pia Kranz (Kunstmuseum, Museumpädagogik), Dr. Birgit Rabofski (Leitung Bildungshaus), Ute Lefarth-Polland (Kunstmuseum, Leitung Visuelle Bildung) und Beate Horstmann (Leitung Kinder- und Jugendbibliothek) freuen sich, im JULIUS-CLUB 2020 wieder ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm anbieten zu können.
Von links: Madita Heubach (Medienpädagogin Stadtbibliothek), Petra Buntzoll (Leitung Stadtbibliothek), Iris Bothe (Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration), Pia Kranz (Kunstmuseum, Museumpädagogik), Dr. Birgit Rabofski (Leitung Bildungshaus), Ute Lefarth-Polland (Kunstmuseum, Leitung Visuelle Bildung) und Beate Horstmann (Leitung Kinder- und Jugendbibliothek) freuen sich, im JULIUS-CLUB 2020 wieder ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm anbieten zu können. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

16.06.2020

Wolfsburg. In diesem Sommer nimmt die Stadtbibliothek im Bildungshaus Wolfsburg bereits zum 14. Mal am Lese-Ferienprogramm JULIUS-CLUB ("Jugend liest und schreibt") teil. Am Freitag, 3. Juli, startet das Sommerferien-Programm, das Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 14 Jahren (Klassen 5 bis 8) Spaß am Lesen vermitteln soll. Bis zum 3. September stehen in der Stadtbibliothek dann 100 aktuelle Titel in Mehrfachexemplaren bereit. Das niedersachsenweite Leseförderprojekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen sei bei den Wolfsburger Schülern seit jeher beliebt, wie die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung berichtet.


Für jeden Geschmack sei etwas dabei. Viele Bücher könnten auch online gelesen werden – das sei in Zeiten von Corona besonders praktisch. Wer mindestens zwei Bücher gelesen und bewertet habe, erhält zum Abschluss das JULIUS-Diplom. Für kreative Beiträge zu den Büchern gebe es besondere Preise zu gewinnen. Begleitend organisiert die Stadtbibliothek ein vielfältiges JULIUS-CLUB-Veranstaltungsprogramm. Besondere Highlights in diesem Jahr sei der Workshop "Kunst und Schreiben" in Kooperation mit dem Kunstmuseum und der Manga-Workshop mit der japanischen Mangaka Izumi Mikami-Rott. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

"Wir freuen uns, dass die Wolfsburger Schüler auch in diesem Jahr nicht auf das Angebot verzichten müssen", erklärt Iris Bothe, Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration. "Im Gegenteil: Aufgrund der besonderen Umstände durch die Corona-Krise wurden in diesem Jahr unter dem Motto JULIUS-CLUB goes online zusätzliche digitale Angebote geschaffen."

Daneben stellt die Stadtbibliothek ein umfangreiches digitales Veranstaltungsprogramm ins Netz. Unter https://juliusclub2020.bildungshaus-wolfsburg.de gebe es im JULIUS-CLUB acht Wochen lang wöchentlich eine neue Challenge – von Rätseln über das Erstellen von Buchtrailern bis hin zu einer Schnitzeljagd durch die Innenstadt. Unter den Einsendungen findet jede Woche eine Verlosung statt.


zur Startseite