Sie sind hier: Region >

Börßum: Junge Brandschützer bekamen Osterüberraschung



Wolfenbüttel

Junge Brandschützer bekamen Osterüberraschung

Neben Schokolade habe es auch eine Saatgut-Tüte gegeben.

Die Kinder freuten sich über die Überraschung.
Die Kinder freuten sich über die Überraschung. Foto: Feuerwehr Börßum 

Artikel teilen per:

Börßum. Die Einschränkungen durch die Corona-Krise sind auch deutlich bei der Kinderfeuerwehr Börßum zu spüren. Zu viel Zeit ist schon vergangen, keine Treffen, keine Dienste und auch keine strahlenden Kinderaugen rund um das Feuerwehrhaus. Das Betreuerteam trifft sich in regelmäßigen Abständen zu Videokonferenzen, berichtet Kinderfeuerwehrwartin Janet Moder. Bei einer dieser Onlinesitzungen sprach man sich dafür aus, den Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Börßum eine kleine Überraschung zu bereiten. Es wurden Ideen gesammelt und erste Gespräche geführt. Schnell war man sich einig, es soll eine Osterüberraschung für alle Mitglieder der Börßumer Kinderfeuerwehr geben. Mit dem Osterhasen-Express wurden durch die Betreuerinnen Laura Lüddecke und Julie Illek dann die Überraschungen an die jüngsten Brandschützer verteilt. Dies berichtet die Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Oderwald.



Die Ostertüten wären gefüllt mit Schokoladenhasen, einem Sorgenfresser, etwas zum Rätseln, Malen und Basteln sowie den neuesten Osternews gewesen. Mit einer Saatgut-Tüte für eine Blumenwiese seien alle Kinder zu einem „Bienenretter“- Projekt aufgerufen worden. Um dem Bienensterben entgegenzuwirken, sei dieses Projekt, welches hervorragend von zu Hause aus geleistet werden känne beziehungsweise konnte, gestartet worden.


zur Startseite