whatshotTopStory

Kein Dank dem Helfer: Polizist rettet Mann und wird beleidigt


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

06.08.2017

Lebenstedt. Am Samstagabend um 17.20 Uhr konnte ein Polizist das Leben eines 46-Jährigen retten, der in total desolatem Zustand in seiner brennenden Wohnung lag. Als der Gerettete allerdings zu sich kam hatte er wenig Dank für den Beamten und beleidigte und bedrohte ihn.



Alles begann mit einem Notruf. Polizei und Feuerwehr wurden starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gemeldet, wie die Polizei mitteilte. Während ein Polizeibeamter zunächst vor dem Haus blieb, um die herannahenden Rettungskräfte einzuweisen, eilte der 30-jährige Polizeibeamter die Treppe hinauf zur Wohnung. Da auf Klingeln und Klopfen die Tür nicht geöffnet wurde, trat er die Wohnungstür kurzerhand ein.

Rettung im letzten Moment


Er stürmte in die völlig verrauchten Räume und fand dort den offensichtlich bewusstlosen 46-jährigen Mann in einem von der Rauchentwicklung nicht betroffenen Nebenraum, auf einem Sofa, liegend vor. Beherzt schulterte der Beamte den Mann und rettete ihn aus der Wohnung in das rauchfreie Treppenhaus.

Hier erlangte der erheblich alkoholisierte 46-Jährige das Bewusstsein, reagiert sofort aggressiv, beleidigt und bedroht seinen Retter. Sofort kam der zweite Polizeibeamte zu Hilfe. Nun wurde der 46-Jährige auch dem Rettungsdienst vorgeführt. Jedoch verweigert der wütende Mann eine medizinische Versorgung. Ebenso verweigert er einen Atemalkoholtest.

Zum Dank nur angebranntes Essen...


Nach Feststellung der Identität wurde er wieder entlassen und ein Verfahren wegen Beleidigung und Bedrohung eingeleitet. Der 30-jährige Polizeibeamte hatte jedoch starken Hustenreiz sowie Schluck- und Atembeschwerden. Er wurde sofort ins Klinikum gefahren. Dort wurde eine Rauchgasintoxikation diagnostiziert. Nach einer längeren, intensiven Sauerstoffbehandlung konnte er schließlich entlassen werden. Grund der starken Rauchentwicklung war übrigens vergessenes Essen auf dem eingeschalteten Herd.


zur Startseite