whatshotTopStory

Kinder sind ein ehrliches Publikum…

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

19.03.2014


Wolfenbüttel. Wenn Silke Brix erst einmal so richtig in Fahrt ist, dann hängen ihre kleinen Zuhörer förmlich an ihren Lippen. Dabei hat sie die Bücher, deren Geschichten sie erzählt, nicht einmal geschrieben. Dafür aber liebevoll illustriert. Und gerade die Bilder sind es ja, die die Phantasie der Kinder anregen. Plötzlich ist man ein Teil der Storry…


Ein kleiner Pirat entsteht… Foto:



Im Rahmen der Wolfenbütteler Lesewoche war die Illustratorin am Mittwoch zu Gast in der Schule am Teichgarten. Rund 30 Kinder der 1. und 3. Klasse der Förderschule wurden von ihr eine Schulstunde lang mit auf die Reise genommen. "Erzählst du uns mehr als eine Geschichte", wurde sie gleich begrüßt. "Wollt ihr das denn?" Die Antwort der Kinder dürfte jeder erahnen – Kinder sind ein ehrliches Publikum… Natürlich zeigte Silke Brix auch, wie so ein kleiner Pirat auf's Papier kommt – natürlich mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder.


Dirk Hübener (Heimatstiftung), Ille Schneider und Albrecht Wagner (Heimatstiftung) lauschten ebenfalls Silke Brix Foto:



Ille Schneider vom Organisationsteam der Lesewoche beobachtete ebenfalls ganz gebannt, wie Silke Brix mit der Klasse interagierte. Insgesamt 107 Lesungen geben die Autoren der diesjährigen Lesewoche in Wolfenbüttel. Wieder einmal eine Steigerung. Das Silke Brix in der Schule am Teichgarten las hat neben dem Förderverein der Schule die Wolfenbütteler Heimatstiftung ermöglicht. Wie die Vorstandsmitglieder Albrecht Wagner und Dirk Hübener erklärten, finanziert die Stiftung in diesem Jahr fünf Lesungen mit insgesamt 1000 Euro.


zur Startseite