Braunschweig

Kinder und Jugendliche spielen adventliches in St. Magni


Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi und Fritz Kreisler, gespielt von 40 Geigen. Die Schüler des Norddeutschen Suzuki Instituts der Musischen Akademie laden zum Adventskonzert in die Magnikirche. Foto: CJD
Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi und Fritz Kreisler, gespielt von 40 Geigen. Die Schüler des Norddeutschen Suzuki Instituts der Musischen Akademie laden zum Adventskonzert in die Magnikirche. Foto: CJD

Artikel teilen per:

08.12.2017

Braunschweig. Die Schüler des Norddeutschen Suzuki Instituts der Musischen Akademie im Alter von 4 bis 18 Jahren laden zum Adventskonzert am 16. Dezember um 17 Uhr in die Magnikirche ein.


Das Norddeutsche Suzuki-Institut in der Musischen Akademie im CJD Braunschweig lädt herzlich ein zum traditionellen Weihnachtskonzert. Es findet statt am Samstag den 16. Dezember um 17 Uhr in der Magnikirche im Braunschweiger Magniviertel. Die Kinder und Jugendlichen aus den Suzuki-Violinklassen im Alter von 4 bis 18 Jahren spielen Werke von u.a. Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi und Fritz Kreisler.

Im Norddeutschen Suzuki–Institut der Musischen Akademie lernen aktuell 68 Schüler mit der Talenterziehungs-Methode des Japanischen Violinisten und Pädagogen Shinichi Suzuki. 40 von ihnen sind beim Konzert am Samstag dabei. Denn jedes Kind kann bereits im Alter von drei bis vier Jahren ein Instrument lernen -so wie es auch seine Muttersprache erlernt: durch Hören, Nachahmen und ständiges Wiederholen des Erlernten. Wie Lesen und Schreiben erst nach dem Sprechen kommt, lernen die Suzuki-Kinder erst nach Gehör, das Notenlesen kommt später hinzu. Die Lehrkräfte des Norddeutschen Suzuki-Instituts der Musischen Akademie in Braunschweig haben sich auf diese Methode spezialisiert und ihr Aufbaustudium mit europäischen Prüfungen abgeschlossen.


zur Startseite