whatshotTopStory

Kinderpornografie: Wolfenbütteler zu Geldstrafe verurteilt

von Marian Hackert


Ein Wolfenbütteler wurde wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material zu einer Geldstrafe verurteilt. Symbolbild: Thorsten Raedlein
Ein Wolfenbütteler wurde wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material zu einer Geldstrafe verurteilt. Symbolbild: Thorsten Raedlein Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

16.02.2018

Wolfenbüttel. Laut übereinstimmenden Medienberichten wurde am gestrigen Donnerstag ein 30-jähriger Mann aus Wolfenbüttel wegen des Besitzes von Kinderpornografie vom Amtsgericht Wolfenbüttel zu einer Geldstrafe verurteilt.



So berichtete die Wolfenbütteler Zeitung, dass bei dem 30-Jährigen 2.695 kinder- und 247 jugendpornografische Bilder und Videos beschlagnahmt wurden. Der Mann hatte diese auf seinem Laptop gespeichert. Gegen den geständigen Angeklagten wurde eine Geldstrafe von 120 Tagessätzen á 15 Euro, insgesamt also 1.800 Euro, verhängt. Weiter wird berichtet, dass die Ermittler durch entsprechende Hinweise von Kollegen aus den USA auf den Wolfenbütteler aufmerksam wurden.


zur Startseite