Sie sind hier: Region >

Kinderprogramm zum Lichtparcours



Braunschweig

Kinderprogramm zum Lichtparcours


Kinder können den Braunschweiger Lichtparcours als „Lichtforscher“, beim Schattentheater, in der Licht-Werkstatt oder bei der Kinderkunstführung aktiv erleben. Das Kinderprogramm zum Lichtparcours bietet dazu abwechslungsreiche Angebote. Foto: Braunschweiger Stadtmarketing GmbH
Kinder können den Braunschweiger Lichtparcours als „Lichtforscher“, beim Schattentheater, in der Licht-Werkstatt oder bei der Kinderkunstführung aktiv erleben. Das Kinderprogramm zum Lichtparcours bietet dazu abwechslungsreiche Angebote. Foto: Braunschweiger Stadtmarketing GmbH Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Artikel teilen per:




Braunschweig. Kinder können den Braunschweiger Lichtparcours als „Lichtforscher“, beim Schattentheater, in der Licht-Werkstatt oder bei der Kinderkunstführung aktiv erleben. Das Kinderprogramm zum Lichtparcours bietet dazu abwechslungsreiche Angebote. Bei den Kunstführungen lernen die Kinder während einer Schatzsuche die spannenden Geschichten zu einzelnen Kunstwerken kennen. In der Licht-Werkstatt wird es ihnen ermöglicht, individuelle Kerzen oder ein Teelicht zu gestalten. Am Beispiel von Danica Dakićs Installation FLASHBACK können die Lichtforscher das Licht genau untersuchen und wortwörtlich in seine Bestandteile zerlegen.

Einen Workshop mit dem Titel „Licht-Werkstatt“ veranstaltet das Dezernat für Kultur und Wissenschaft in Kooperation mit dem Kunstverein Braunschweig für Kinder von sechs bis zwölf Jahren am Dienstag. 28. Juni, um 11 Uhr, im Kunstverein Braunschweig, Lessingplatz 12. Ob Straßenbeleuchtung, Wohnzimmerlampe oder Sonnenlicht, ohne Licht wäre die Welt ein dunkler Ort. Die Teilnehmer des Workshops setzen sich mit Fragen rund um das Thema Licht auseinander, bevor sie eine individuelle Kerze oder ein Teelicht gestalten. Die Materialkosten betragen zwei Euro. Unter dem Titel „Lichtforscher“ findet am Dienstag. 5. Juli, um 11 Uhr, und am Samstag, 20. August, um 14 Uhr, ein Kinder-Eltern-Workshop für Kinder von vier bis zehn Jahren statt. Treffpunkt ist im Bürgerpark, an der Drachenbrücke; bei schlechtem Wetter im Kunstverein Braunschweig, Lessingplatz 12. Am Beispiel von Danica Dakićs Installation wird Licht genau untersucht und wortwörtlich in seine Bestandteile zerlegt. Es geht darum, was Licht ist und wie das menschliche Auge Licht aufnimmt. Mit dem neugewonnenen Wissen lassen die Teilnehmer ihre eigene Lichtwelt in einer Plastikflasche entstehen. Die Materialkosten betragen zwei Euro.


Als weiteres Angebot steht am Dienstag, 12. Juli, um 11 Uhr, ein „Schattentheater“ auf dem Programm. Es findet für Kinder von acht bis 14 Jahren im Kunstverein Braunschweig, Lessingplatz 12, statt. „Wo Licht ist, ist auch Schatten“. Mit den verschiedenen Arbeiten des Lichtparcours werden große, kleine oder sogar bunte Schattenbilder erzeugt. Dazu werden kleine Geschichten und Szenen erdacht. Die Materialkosten betragen zwei Euro pro Kind. Ein Enkel-Großeltern-Workshop für Kinder von sechs bis zwölf Jahren mit dem Titel „Stadtlichter“ findet am Dienstag, 19. Juli, um Kunstverein Braunschweig, Lessingplatz 12, statt. Aus Kisten und Kartons entstehen das Braunschweiger Schloss, das Weiße Haus oder eine ausgedachte Architektur, die zu einer Stadt zusammengestellt und von einer Lichterkette zum Leuchten gebracht werden. Es entstehen Materialkosten von zwei Euro. Veranstalter ist das Dezernat für Kultur und Wissenschaft in Kooperation mit dem Kunstverein Braunschweig.

Alle Angebote sind auch im Sommerferienprogramm von FiBS - Ferien in Braunschweig enthalten. Um Anmeldung zu den Veranstaltungen des Dezernats für Kultur und Wissenschaft in Kooperation mit dem Kunstverein Braunschweig unter der Telefonnummer 0531 470-4861 oder per Mail an lichtparcours@braunschweig.de wird gebeten. Bei einer Kinderkunstführung in der Dämmerung werden die faszinierenden Kunstwerke des Lichtparcours von einer neuen Seite betrachtet. Begeisterte Rätsellöser zwischen sechs und 13 Jahren lernen während einer Schatzsuche ihre spannenden Geschichten kennen. Treffpunkt ist die Steintorbrücke, Nordseite. Von dort geht es zum Gartenhaus Haeckel, Am Theaterwall 19. Die Termine sind jeweils donnerstags, um 20 Uhr, am 30. Juni, 7. Juli, 14. Juli, 21. Juli, 28. Juli. Weitere Termine für Gruppen von mindestens 10 Personen sind auf Anfrage für möglich. Veranstalter sind das Dezernat für Kultur und Wissenschaft in Kooperation mit der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. Das Angebot eignet sich für Kinder von sechs bis 13 Jahren mit einer Begleitperson. Die Teilnahmegebühr beträgt 8,50 Euro pro Kind und pro erwachsener Begleitperson. Anmeldung erfolgt bei der Touristinformation unter der Telefonnummer 470-2040 oder per Mail an touristinfo@braunschweig.de.


zur Startseite