whatshotTopStory

Kita Leiferde: Wie geht es nach dem Brand weiter?

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

30.07.2014


Leiferde. Der 2. Juli 2014 ist den Leiferdern noch gut in Erinnerung. An diesem Tag wurde der Kindergarten ein Raub der Flammen (BraunschweigHeute.de berichtete). Vier Wochen später stehen die Ferien vor der Tür. Die Kinder sind in anderen Einrichtungen untergekommen, ein Stück Normalität ist eingekehrt. Aber wie geht es rund um die Brandruine weiter? Was wird aus dem Kindergartenstandort Leiferde?

BraunschweigHeute.de fragte bei der Stadt nach dem aktuellen Stand. Stadtsprecher Adrian Foitzik betonte, dass derzeit noch Gespräche innerhalb der Verwaltung geführt werden, wie es mit dem Kita-Standort weitergehen soll. Im Anschluss sollen die Ergebnisse bei den entsprechenden Ratsgremien auf die Tagesordnung kommen. 

Eine Entscheidung ist also noch nicht gefallen. Für die Leiferder selbst jedoch gibt es zum Erhalt des Standortes keine Alternative. Schon am Tag nach dem Feuer positionierten sich die ersten Bürger entsprechend. "Das Gebäude muss wieder aufgebaut werden. Da braucht man gar nicht lange drüber nachdenken. Dafür muss einfach Geld da sein”, sagte damals schon ein Anwohner.

Der Ort steht zu "seinem" Kindergarten, macht dies auch durch Aktionen in sozialen Netzwerken deutlich. Da wurde zum Beispiel spontan Spielzeug gesammelt, um dem Kindergarten eine neue "Grundausstattung" zukommen zu lassen. Was fehlt ist jetzt nur noch das Gebäude. Aber hier müssen, wie mitgeteilt, die Gremien noch entscheiden.


zur Startseite