whatshotTopStory

Kitas in Emmerstedt und Barmke könnten teurer werden

von Bernd Dukiewitz


Die Kitas in Barmke und Emmerstedt könnten teurer werden. Symbolfoto: Anke Donner
Die Kitas in Barmke und Emmerstedt könnten teurer werden. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

08.01.2017

Helmstedt. Den Kitas in Emmerstedt und Barmke droht eine Kostenerhöhung, wenn auch eine sehr moderate. Nachdem die letzte Kostenerhöhung bereits vier Jahre zurückliegt, könnten die Beiträge nun um 2,4 Prozent ansteigen.


Die letzte moderate Anpassung betrug zehn Euro pro Platz und Monat. Die Personalkosten für die Erzieherinnen und Erzieher sind um 30.500 Euro gestiegen. Um diese jedoch auffangen zu können, müsste man die jetzigen Beiträge um rund 33 Prozent erhöhen - eine Erhöhung, die aus sozialen Gründen für unzumutbar gehalten wird.

Daher wird im Ortsrat Emmerstedt am 11. Januar über eine Erhöhung von nur 2,4 Prozent beraten, die sich nach dem Verbraucherpreisindex richtet. Somit würden rund 2.250 pro Jahr mehr eingenommen.


zur Startseite