whatshotTopStory

Kiwanisclub Wolfenbüttel e.V lädt zum Benefiz-Jazzkonzert

von Anke Donner



Artikel teilen per:

20.08.2014


Wolfenbüttel. Am 6. September 2014  veranstaltet der Kiwanisclub Wolfenbüttel wieder sein alljährliches Benefiz-Jazzkonzert mit der Red Onions Jazz Company im Schlossinnenhof. 

Die Konzerte, die der Club seit vielen Jahren organisiert, sind in der Lessingstadt eine feste Tradition. Und auch in diesem Sommer sollen Jazz-Liebhaber wieder auf ihre Kosten kommen und können dabei auch noch Gutes tun.

Im Schlossinnenhof sollen die Red Onions wieder für einen jazzigen Abend sorgen und locken hoffentlich viele Besucher an. Denn der Erlös der Veranstaltung fließt zu einem Teil in Projekte der Umgebung, wie dem Satu Mare-Hilfsprojekt. In diesem Jahr soll außerdem ein Teil des eingespielten Geldes in die Ausbildung des Therapiehundes "Olga" fließen.

Dem Therapiehund "Olga" soll die Fähigkeit antrainiert werden, epileptische Anfälle vorherzuahnen und anzuzeigen. Sie soll dann nach ihrer Ausbildung der neunjährigen Hannah im Notfall zur Seite stehen, Hilfe herbei holen und durch Bellen Aufmerksamkeit erzielen. Außerdem wirkt sich die Anwesenheit beruhigend auf den Patienten aus.

Hanna ist ein offenes und neugieriges Mädchen, das sich über viele Dinge im Leben freuen kann. Sie schwimmt gerne, liebt ihre Schule, Musik und Tiere. Doch Hanna leidet an einer schweren Form der  Epilepsie, die mit Medikamenten nicht in den Griff zu bekommen ist. Hanna hört bei einem epileptischen Anfall auf zu atmen und fällt unkontrolliert hin.

Ihre Anfälle sind schwer zu beenden und sie benötigt sofort umfangreiche medizinische Maßnahmen. Und für Hannah soll der Therapiehund, den sie gerne Olga nennen möchte, auch sein. Nur leider sind die Kosten für eben solch einen ausgebildeten Hund sehr hoch. Allein 1.500 Euro kostet allein der Hund, hinzu kommen  5.000 bis 7.000 Euro die spezielle Epilepsie-Ausbildung (je nachdem, wie schnell ein Hund gefunden ist, der die Fähigkeit besitzt und wie schnell der Hund lernt), zusätzlich sind noch 2.400 Euro für die „normale“ Hundeschule aufzubringen. Diese Kosten übersteigen das Budget der Familie deutlich. Deshalb möchte der Kiwanisclub hier auch unbedingt helfen.

"Für Getränke und Verpflegung wird selbstverständlich auch gesorgt. Nur mit den Eintrittsgeldern können wir nicht viel bewirken", erklärt Kiwanis-Presidentin Almuth Ottmer und hofft auf viele Besucher und schönes Wetter.

Veranstaltungsort ist das Schloss Wolfenbüttel. Einlass ist ab 18.00 Uhr, Beginn ist um  19.00 Uhr. Eintrittspreis: 9 Euro im Vorverkauf (Theaterkasse), 10 Euro an der Abendkasse.


zur Startseite