Sie sind hier: Region >

Klein Twülpstedt hat keine Jugendfeuerwehr mehr



Helmstedt

Klein Twülpstedt hat keine Jugendfeuerwehr mehr

von Eva Sorembik


Die Feuerwehr Klein Twülpstedt hat mit Nachwuchssorgen zu kämpfen. Foto: Feuerwehr Klein Twülpstedt
Die Feuerwehr Klein Twülpstedt hat mit Nachwuchssorgen zu kämpfen. Foto: Feuerwehr Klein Twülpstedt Foto: Feuerwehr Klein Twülpstedt

Artikel teilen per:

Klein Twülpstedt. Am vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Klein Twülpstedt statt. Neben Ehrungen und Wahlen stand an diesem Abend auch der Bericht des Ortsbrandmeisters auf der Tagesordnung.



Die Feuerwehr blicke auf ein ruhiges Jahr 2016 zurück, so Ortsbrandmeister Holger Deutsch in seinem Bericht: Neben der Löschung des Osterfeuer in Klein Twülpstedt habe es nur zwei Einsätze gegebnen. Im Mai und Juni sei die Feuerwehr ausgerückt, um Sturmschäden zu beseitigen.

Erfreut zeigte sich der Ortsbrandmeister über die Beteiligung der Kameraden an den Monatsdiensten. Ein Höhepunkt 2016 sei die traditionelle Feuerwehrfahrt nach Ostfriesland gewesen. Und zum Abschluss des Jahres habe es wie immer die Waldfete, die mit 39 Erwachsenen und 11 Kindern sehr gut besucht gewesen ist, so Deutsch in seinem Bericht.


Allerdings hatte der Ortsbrandmeister auch weniges schönes zu berichten: Aufgrund von Mitgliedermangel ruhe die Jugendfeuerwehr erstmal: „Sie kann jederzeit aktiviert werden, sobald sich Jugendliche für die Feuerwehrarbeit interessieren“, erklärte Deutsch.

Bei den Kommandowahlen wurde Dennis Schielke zum stellvertretender Ortsbrandmeister gewählt, Kassenwart ist Martin Kahlert, sein Stellvertreter Knut Bozek. Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten übernimmt Jens Hoedt, Funkwart ist Thiemo Hansmann, sein Stellvertreter Oliver Schulz, Protokollführer ist Timo Dornfeldt.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Rudi Liepack und Herbert Grams (jeweils 40 Jahre) sowie Friedrich- Wilhelm Hoedt und Günter Groß (jeweils 50 Jahre) geehrt.


zur Startseite