whatshotTopStory

Kleinbus ging in Flammen auf - Bewohner in Sicherheit gebracht


Mit einem Teppich aus Schaum wurde das Feuer gelöscht. Foto: Feuerwehr
Mit einem Teppich aus Schaum wurde das Feuer gelöscht. Foto: Feuerwehr Foto: Feuerwehr

Artikel teilen per:

25.12.2017

Wolfenbüttel. In der Nacht auf den heutigen ersten Weihnachtsfeiertag geriet in der Sonnenstraße in Halchter ein Kleinbus in Brand. Die Flammen drohten auf ein Wohnhaus und Carport überzugreifen. Vier Bewohner wurden nach Feuerwehrangaben vorsorglich in Sicherheit gebracht und betreut.



Das Feuer hatte sich im Motor- und Innenraum des Fahrzeuges ausgebreitet. Durch die Flammen wurden eine Garage sowie das benachbartes Wohnhaus beschädigt. Nach Angaben der Polizei kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden, die Ermittlungen wurden aufgenommen. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Halchter und Linden, die Polizei sowie der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes Wolfenbüttel.


zur Startseite