Sie sind hier: Region >

Kleintransporter überladen - Beifahrer saß auf Küchenstuhl



Braunschweig

Kleintransporter überladen - Beifahrer saß auf Küchenstuhl


Zwischen die Sitze war ein Küchenstuhl geklemmt. Foto: Polizei
Zwischen die Sitze war ein Küchenstuhl geklemmt. Foto: Polizei

Artikel teilen per:

Braunschweig. Um fast 34 Prozent war ein Kleintransporter aus Rumänien überladen, den die Polizei bei auf der A2 aus dem Verkehr zog. Der mit 10 Erwachsenen, einem Kind und zusätzlicher Ladung besetzte Wagen brachte 4,7 statt der zulässigen 3,5 Tonnen Gewicht auf die Straße.



Die Gruppe kam von Hamburg und war auf dem Weg nach Hause. Da die vorhandenen neun Sitzplätze nicht ausreichten, hatte der 46-jährige Fahrer kurzerhand einen Küchenstuhl zwischen Fahrer- und Beifahrsitz gestellt. Das 8-jährige Mädchen fand auf dem Schoß eines Erwachsenen Platz. Die Autobahnpolizisten untersagten die Weiterfahrt und kassierten von dem Fahrer eine Sicherheitsleistung in Höhe 340 Euro.


zur Startseite