Braunschweig

Klingende Münze für kleine Helfer



Artikel teilen per:

04.08.2014


Braunschweig. Die Belegschaft der VW-Financial-Services AG in Braunschweig spendet den Hundestaffeln der Braunschweiger Malteser 3.458,19 Euro. Zur Scheckübergabe am Donnerstagnachmittag, 31. Juli, in der Dienststelle der Malteser kamen auch einige Besuchs- und Rettungshunde mit ihren Hundeführerinnen.

Seit 1995 spenden die rund 5.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volkswagen Financial Services AG jährlich freiwillig für einen guten Zweck. Bis zu 8.000 Euro kommen bei dieser Belegschaftsspende in der Regel zusammen, die Projekten in der Region Braunschweig zugute kommen sollen. Nach Abstimmung über die Verwendung durch den Bereich Personal und den Betriebsrat wird der Betrag dabei meist geteilt und verschiedene Organisationen bedacht.

„Bei unserer Suche nach einer Möglichkeit, nachhaltig zu helfen, sind wir auf die Hundestaffel der Malteser gestoßen“, berichtet Andreas Hoffmann, Betriebsrat bei der VW Financial Services AG, der zusammen mit Anja Christmann, Leiterin Personal Deutschland und Andrea Spring vom Personalbereich Organisationsentwicklung zur Scheckübergabe gekommen war. „Die Idee ist klasse, Hunde für Menschen einzusetzen, denen es nicht so gut geht oder die sich in Notsituationen befinden“, ergänzte Anja Christmann und bedankte sich im Namen der Belegschaft bei den ehrenamtlichen Hundeführerinnen für deren Einsatz.

Die Spende soll nach Angaben von Frank Stautmeister, Ortsbeauftragter der Malteser in Braunschweig, vor allem in die Ausbildung von Hunden und Hundeführern fließen. Denn eines ist gewiss: Nicht jeder Hund eignet sich dafür, alte Menschen im Altersheim oder Kranke im Krankenhaus zu besuchen. Auch Rettungshund wird man nicht in einem Wochenendkurs, sondern durch jahrelange Ausbildung und Übung. Viele hundert Euro kostet daher die Ausbildung eines Hundes samt seinem Hundeführer. Dafür sind die Malteser auf Spenden angewiesen.

Seit Frühjahr 2011 gibt es bei den Braunschweiger Maltesern den Besuchs- und Begleitdienst mit Hund, der bei den Besuchten sehr beliebt ist. Die gut ausgebildeten Vierbeiner lassen sich streicheln und füttern und bringen den Menschen damit Abwechslung und ein wenig Lebensfreude in den Alltag. Ganz andere Aufgaben haben die Rettungshunde, deren Staffel schon 2002 gegründet wurde. Sie gehören zum Katastrophenschutz und sollen im Notfall vermisste oder verschüttete Menschen finden. Regelmäßig müssen Hund und Hundeführer ihr Können in Prüfungen beweisen.


zur Startseite