whatshotTopStory

Knapp 36.000 Euro an Sponsoring und Spenden für die Stadt

von Max Förster


Luftbild der Wolfenbütteler Innenstadt, Foto: Thorsten Raedlein
Luftbild der Wolfenbütteler Innenstadt, Foto: Thorsten Raedlein Foto: Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:

17.05.2016


Wolfenbüttel. Nicht nur über Spenden in Höhe von 7.216,95 Euro, sondern auch über Sponsoringleistungen im Wert von 28.460 Euro kann sich die Stadt Wolfenbüttel nun freuen. Die Annahme dieser Zuwendungen wurde bei der jüngsten Sitzung des Rates der Stadt Wolfenbüttel einstimmig beschlossen.

Regelmäßig wird über die Annahme oder Vermittlung von Spenden, Schenkungen oder ähnlichen Zuwendungen sowie über Sponsoringleistungen entschieden. Bis zu einem Wert von 100 Euro entscheiden hierbei die Dezernentinnen und Dezernenten, Amtsleiterinnen und Amtsleiter sowie Stabstellenleiterinnen und Stabstellenleiter. Handelt es sich um Geldzuwendungen in Höhe von 100 bis 2.000 Euro hat der Verwaltungsausschuss die Entscheidungsgewalt und alles, was darüber liegt, wird vom Rat beschlossen. Da die Höhe der einzelnen Zuwendungen jeweils über der 2.000 Euro-Marke liegt, fiel die Entscheidung über die Annahme Beträge auf die Zuständigkeit des Rates. Dieser sprach sich einstimmig für die Annahme aus.

Spenden für Flüchtlingsarbeit und Winterbeleuchtung


Die Spenden sollen zum einen in die Flüchtlingsarbeit an der Grundschule Karlstraße fließen. Für diesen Zweck spendete der Service Club Soroptimist International eine Summe von 2.500 Euro. Zum anderen werden die Spenden für die Winterbeleuchtung im vergangenen Jahr eingesetzt. Hier zeigten sich diverse Spender mit einer Geldsumme von 4.716,95 Euro großzügig.

Sponsoring für Gegenleistung


Die Sponsoringleistungen, die jeweils auch bestimmte Gegenleistungen für die Stadt bedeuten, werden für verschiedene Projekte genutzt.

Buspulling, am 5. Juni

Die Leistungen von der Reisebüro Schmidt GmbH umfassen 8.925 Euro, plus die Bereitstellung von zwei Bussen Aushang von mindestens sechs Plakaten der Veranstaltung. Als Gegenleistung wird folgendes angebracht:

der Aushang von vier Bannern an der Strecke, die Logoplatzierung auf allen Drucksachen der Veranstaltung und auf der
Internetseite www.wolfenbuettel.de, eine werbewirksame Nennung in Presseartikeln zur Veranstaltung, eine persönliche Teilnahme am Pressetermin und der Preisverleihung, das Anbringen von Werbeaufklebern an den Frontscheiben der Busse, eine Teilnahme von je einem Team am Fun Wettbewerb und den Meisterschaften inklusive Werbeoutfits sowie die Bereitstellung von acht kostenlosen Tribünen

Buspulling, am 7. Juni

Auch hier bietet die Reisebüro Schmidt GmbH der Stadt Leistungen in Höhe von 8.925 Euro sowie die Bereitstellung von zwei Bussen an, wenn im Gegenzug folgende Leistungen seitens der Stadt erbracht werden:

der Aushang von vier Bannern an der Strecke, eine Logoplatzierung auf allen Drucksachen der Veranstaltung und auf der
Internetseite www.wolfenbuettel.de, eine werbewirksame Nennung in Presseartikeln, eine persönliche Teilnahme am Pressetermin und der Preisverleihung, die Teilnahme von je einem Team am Fun Wettbewerb und den Meisterschaften
inklusive Werbeoutfits und die Bereitstellung von acht kostenlosen Tribünenplätzen für Kunden und Mitarbeiter

Beach Days, vom 3. bis 12. Juni

Die Leistungen der FICOSA International GmbH umfassen 4.760 Euro, die durch Bezahlung von Rechnungen für die Anschaffung und Beflockung der Spielertrikots, gebraucht werden. Dafür soll die Stadt für folgende Gegenleistungen aufkommen:

eine Logoplatzierung auf Veranstaltungsflyern und -plakaten, eine Logoplatzierung auf der Internetseite www.wolfenbuettel.de, eine Platzierung von mehreren Bannern am Absperrgitter des Volleyballplatzes, Werbedurchsagen des Moderators, eine Logoplatzierung auf den Top10-HerrenTrikots, die Teilnahme am Pressetermin sowie die Platzierung von Werbemitteln an Sonderstellen.

Sitzbänke für den Stadtmarkt

Für die Anschaffung der Sitzbänke stellt der Hilfswerk Lions Club Wolfenbüttel e.V. 2.350 Euro bereit. Folgende Gegenleistungen soll die Stadt dafür erbringen.

Die Beschaffung von zwei Sitzbänken und zwei Namensplaketten, die Aufstellung auf dem Stadtmarkt und das Anbringen der Namensplaketten sowie ein offizieller Übergabetermin mit der Presse und Vertretern des Sponsors.

Altstadtfest, vom 19. bis 21. August

Für die Anschaffung von zehn Palettenmöbeln stellt die Volksbank Wolfenbüttel Salzgitter eG der Stadt 3.500 Euro zur Verfügung für folgende Gegenleistungen:

eine Logoplatzierung auf allen Drucksachen der Veranstaltung, eine Logoplatzierung auf der Internetseite www.wolfenbuettel.de, eine werbewirksame Nennung in Presseartikeln zur Veranstaltung und die Einbeziehung bei Presseterminen


zur Startseite