Sie sind hier: Region >

Wohnwagen geht in Flammen auf



Helmstedt

Wohnwagen geht in Flammen auf

von Jan Weber


Die Überreste des abgebrannten Wohnwagens. Fotos: Aygün Erarslan Kreispressesprecher Süd
Die Überreste des abgebrannten Wohnwagens. Fotos: Aygün Erarslan Kreispressesprecher Süd Foto: Aygün Erarslan Kreispressesprecher Süd

Artikel teilen per:

Königslutter. Die dortige Ortsfeuerwehr wurde heute Abend zu einem Feuer am Riesebergerweg auf Höhe der Bahnschienen alarmiert. Der Grund des Einsatzes war ein Wohnwagen, der in Flammen stand.



Die Rauchsäule konnte man aus weiter Entfernung über das Stadtgebiet erkennen. Nach kurzer Zeit trafen die ersten Einsatzkräfte ein. Aus bisher ungeklärten Ursachen stand ein Wohnwagen in Vollbrand. Sofort wurde ein Angriffstrupp mit einem Feuerwehrschlauch und schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden. Nach kurzer Zeit konnte das Feuer gelöscht werden. Der Wohnwagen wurde danach mit Wärmebildkameras auf Glutnester kontrolliert und anschließend mit Schaummitteln bedeckt.

Insgesamt war die Ortsfeuerwehr mit drei Fahrzeugen und 17 Kräften sowie der Rettungsdienst Malteser, die Polizei und der Baubetriebshof der Stadt Königslutter im Einsatz.


Die Rauchschwaden sind aus der Ferne zu erkennen. Foto: Aygün Erarslan Kreispressesprecher Süd


zur Startseite