Sie sind hier: Region >

Konto ist nicht nur für Taschengeld nützlich



Gifhorn | Wolfsburg

Konto ist nicht nur für Taschengeld nützlich


Zahlenwerk: Die Auszubildenden der Sparkasse Gifhorn- Wolfsburg erklärten beim Zukunftstag den Schülerinnen und Schülern unter anderem, wie Überweisungen richtig ausgefüllt werden. Foto: Sparkasse
Gifhorn-Wolfsburg
Zahlenwerk: Die Auszubildenden der Sparkasse Gifhorn- Wolfsburg erklärten beim Zukunftstag den Schülerinnen und Schülern unter anderem, wie Überweisungen richtig ausgefüllt werden. Foto: Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg Foto: privat

Artikel teilen per:

Gifhorn. 22 Mädchen und Jungen aus den fünften bis zehnten Klassen im gesamten Geschäftsgebiet der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg bekamen beim Zukunftstag einen Einblick in das Aufgabenfeld von Bankkaufleuten. Das teilt die Sparkasse


Gifhorn-Wolfsburg mit

„Wir haben den Tresorraum gesehen“, berichtete die zwölfjährige Chayenne Lara Stiller begeistert. „Und wir haben einige Formulare ganz genau angeschaut“, ergänzt Maike Bernhard, elf Jahre. Spielerisch nahmen die Schülerinnen und Schüler in der Filiale Schloßplatz Informationen rund um die Sparkasse Gifhorn- Wolfsburg auf.

Die Auszubildenden Francesco De Nicoló, Jolina Scholze, Torben Semper und Celine Walth, sowie der gerade ausgelernte Bankkaufmann Abdulla Henawi führten die Schüler durch verschiede Abteilungen der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und gaben nützliche Tipps. „Ihr werdet nicht drum herum kommen, zum Beispiel Rechnungen zu bezahlen. Daher ist es umso wichtiger, dass ihr euch gut auskennt“, erklärte De Nicoló.

Viele der Schüler nutzen ihr Girokonto bisher, um ihr Taschengeld zu sparen. Die Auszubildenden bereiteten sie darauf vor, Überweisungsträger richtig auszufüllen oder digitale Möglichkeiten zu nutzen. Beispielsweise das kontaktlose Bezahlen mit der Girokarte, das bis 25 Euro ohne Pin schon in vielen Geschäften möglich ist.


zur Startseite