whatshotTopStory

Kontrolle des Schwerlastverkehrs: Alle Fahrzeuge wiesen Mängel auf

Insgesamt wurden 46 Verstöße bei 18 kontrollierten Fahrzeugen bei einer Schwerpunktkontrolle festgestellt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

20.11.2020

Goslar. Gemeinsam mit Unterstützungskräften der Autobahnpolizei Braunschweig, hatte die Polizei Goslar am gestrigen Donnerstag auf dem Parkplatz Nordhäuser Straße an der B4 eine Kontrollstelle eingerichtet, um den vom Torfhausberg kommenden Güterverkehr zu überprüfen. Bei gleichgelagerten Kontrollen in der Vergangenheit, hatte die Polizei immer wieder Verstöße festgestellt, welche die Sicherheit des Straßenverkehrs und damit der Allgemeinheit zum Teil erheblich beeinträchtigten. Was sich erneut bei dieser Kontrolle bestätigte. Zwischen 7:30 und 13:30 Uhr, wurden 18 Transporteinheiten kontrolliert, in allen 18 Fällen gab es Beanstandungen. Dies teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.



Acht LKW-Fahrern würden aufgrund Geschwindigkeitsverstößen Fahrverbote drohen. Sie hätten die auf dieser Strecke für Lkw geltende Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h zum Teil deutlich überschritten. Vier Überschreitungen seien dabei herausgestochen: Nach Abzug der Toleranz wären zwei Fahrer 72 beziehungsweise 73 Km/h zu schnell gewesen, zwei weiteren wären Übertretungen von 58 und 59 Km/h nachgewiesen worden.

Bei einem Zugführer habe der Verdacht der illegalen Beschäftigung bestanden, hier wäre der Zoll zur weiteren Bearbeitung hinzugezogen worden. Einem Schwertransport habe die Weiterfahrt untersagt werden müssen. Aufgrund von Überlänge und Überschreitung der Gesamthöhe wäre die vorliegende Genehmigung erloschen.

Weitere 16 Verstöße hätten sich aus dem Fahrpersonalrecht sowie einmal Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ergeben. Diese Feststellungen würden erneut die Notwendigkeit der Fortführung dieser Kontrollen bestätigen.


zur Startseite