Sie sind hier: Region >

Konzept Jugendarbeit: SPD-Ratsfraktion möchte aktuelle Infos



Gifhorn

Konzept Jugendarbeit: SPD-Ratsfraktion möchte aktuelle Infos

von Eva Sorembik


Rathaus Gifhorn. Foto: Robert Braumann
Rathaus Gifhorn. Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Gifhorn. Wenn am morgigen Dienstag der Ausschuss für Jugend, Kultur, Soziales zu seiner nächsten Sitzung zusammenkommt, steht die Vorstellung des neun Konzepts für die Jugendarbeit ebenso auf der Tagesordnung, wie ein Antrag der SPD-Ratsfraktion im ehemaligen Bahnhofsgebäude ein "Haus der Jugend" einzurichten.



Aus Sicht der SPD-Ratsfraktion ist eine regelmäßige Information über die Entwicklung der Konzeptes zur Jugendarbeit unerlässlich, damit die Mandatsträger auch die Beweggründe und Erfahrungen der einzelnen Maßnahmen erfahren. Dies sei wichtig, um den Jugendpflegern und den beteiligten Fachabteilungen den notwendigen politischen Rückhalt für ihre schwierigen Aufgaben zu geben.

So möchten die Sozialdemokraten unter anderem Auskunft darüber erhalten, wie sich die aktuelle Entwicklung in den unterschiedlichen Jugendkulturen und Gruppierungen darstellt und die Jugendarbeit sich diesem Fortgang anpasst. Eine weitere Frage, die beantwortet werden soll, ist die Optimierung des Einsatzes von finanziellen Ressourcen ebenso wie vom Personal. Darüberhinaus soll bei der Vorstellung des Konzepts erörtert werden, welche weiteren beziehungsweise alternativen Maßnahmen es gibt, die bisher in der Konzeption nicht berücksichtigt sind.

Lesen Sie auch:


https://regionalgifhorn.de/haus-der-jugend-im-alten-bahnhof-jetzt-beraten-die-politiker/


zur Startseite