Braunschweig

Konzert des Trio Ajajõgi im Roten Saal


Ajajõgi spielt im Roten Saal, am Schlossplatz.
Foto: Alexander Dontscheff
Ajajõgi spielt im Roten Saal, am Schlossplatz. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Dontscheff

Artikel teilen per:

05.01.2017

Braunschweig. Das Trio Ajajõgi gastiert am Montag, den 9. Januar, im Roten Saal, Schlossplatz 1, um 19:30 Uhr.


Bei dem Konzert des Trio Ajajõgi trifft Folklore auf zeitgenössische Musik.Der in Kasan (Russland) geborene und in Braunschweig lebende Musiker Vlady Bystrov betritt mit dem Trio Ajajõgi neue musikalische Wege. Bystrov (Holzblasinstrumente mit Live-Elektronik sowie Synthesizer und Soundscapes) hat sich mit dem moldawischen Percussionisten Marian Kaldararu und der Udmurtin Maria Korepanova (Gesang) zusammengefunden, um drei verschiedene Musikkulturen zu einem neuen hypnotisierenden Ganzen zu vereinen. Die Klangkollagen des Trios sind sehr energiegeladen und haben als Bezugspunkt einzig die Kommunikation untereinander. Alte udmurtische Lieder werden in neuartigem Gewand und mit ungewöhnlichen Klängen präsentiert und mit improvisatorischen Beigaben angereichert.

Karten sind zu einem Preis von 8 Euro (ermäßigt 4 Euro) an den Vorverkaufsstellen sowie für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) an der Abendkasse erhältlich.


zur Startseite