whatshotTopStory

Kostenfreie KiTa - Rat setzt Regelung des Landes um

von Sandra Zecchino


Fast 300.000 Euro kostet die Gebührenfreiheit. Symbolbild: Sandra Zecchino
Fast 300.000 Euro kostet die Gebührenfreiheit. Symbolbild: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

28.06.2018

Goslar. Bei der vergangenen Ratssitzung am vergangenen Dienstag setzten die Mandatsträger die formalen Grundlagen um, um die Kindergartenbeitragsfreiheit des Landes zu realisieren. Demnach wird die Betreuung der Kinder zwischen drei Jahren und der Einschulung zukünftig für acht Stunden täglich kostenfrei sein.


Auch wenn die Stadt vom Land für den Wegfall der Gebühren voraussichtlich 255.000 Euro erhalten wird, wird der städtische Haushalt durch die Umsetzung belastet. Denn die Einnahmen, die nun wegfallen werden, belaufen sich auf 278.850 Euro.

Bei Kindern vor dem dritten Geburtstag sowie für Hortkinder bleibt die Betreuung in Kindertagesstätten hingegen kostenpflichtig. Für die Kleinen müssen die Eltern je nach Betreuungszeit zwischen 122 und 201 Euro im Monat zahlen. Die Hortbetreuung wird zwischen 140 und 162 Euro kosten.

Wenn Kinder zwischen drei Jahren und der Einschulung länger als acht Stunden täglich betreut werden, entstehen für die Eltern trotzdem Kosten. Bei einer neunstündigen Betreuung belaufen die Gebühren auf 24 Euro im Monat und bei zehn Stunden auf 48 Euro.


zur Startseite