Sie sind hier: Region >

Kostenlose Hausaufgabenbetreuung per Video-Chat - Online-Oma erzählt Geschichten



Wolfenbüttel

Kostenlose Hausaufgabenbetreuung per Video-Chat - Online-Oma erzählt Geschichten

Dieses Angebot möchte die Eltern in der aktuellen Krise entlasten, wenn auch nur für kurze Zeit.

Die Online-Oma liest Geschichten per Telefon vor. Symbolbild.
Die Online-Oma liest Geschichten per Telefon vor. Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport und das Kompetenzzentrum Freiwilligenmanagement Elm-Asse (kfm) bieten Menschen, die in der Corona-Krise Hilfe benötigen, kostenfrei und unbürokratisch an, Helfer zu finden. Damit Eltern unterstützt werden, den Berufsalltag und die Betreuung der Kinder zu meistern, bieten die Freiwilligenagentur und das Kompetenzzentrum digitale Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche an: die spontane Online-Unterstützung bei Schulaufgaben und die Online-Oma, die sich durch Geschichten erzählen auch um die kleineren Kinder kümmert. Dies berichtet das kfm in einer Pressemitteilung.



Spontane Online-Unterstützung bei Schulaufgaben


Es haben sich bereits zahlreiche Ehrenamtliche gefunden, die Schülern, die Unterstützung benötigen, bei den Schulaufgaben helfen. Die Unterstützung erfolgt via Telefon, Video-Chat oder Nachrichten im Messenger – je nachdem, über welche Möglichkeiten die Schüler verfügen. kfm-Projektleiter Jonas Elbeshausen führt aus: „In der momentanen Situation finden auch die Hausaufgaben- und Nachhilfen vieler Kinder nicht statt. Mit dem Online-Angebot geben wir ihnen dennoch die Unterstützung, die sie benötigen und entlasten zugleich die Eltern.“


Das Vorgehen ist hierbei sehr einfach: „Schüler, die Hilfe benötigen, melden sich bei der Freiwilligenagentur oder beim Kompetenzzentrum Freiwilligenmanagement Elm-Asse (telefonisch oder per E-Mail) und nennen uns das Fach, die Jahrgangsstufen und ihre Kontaktdaten. Anschließend suchen wir jemanden, der bei den Aufgaben hilft und stellen den Kontakt her“, erklärt Steffi Elina Bischoff von der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel.

Online-Oma


Die Online-Omas hingegen kümmern sich um die jüngeren Kinder. Via Telefon oder Video-Chat beschäftigen sie sich mit ihnen. Vorlesen, Geschichten erzählen, malen oder einfach nur zuhören – es ist für jedes Kind etwas dabei. Das Ziel des Angebots ist es, insbesondere berufstätige Eltern auch mal für eine halbe Stunde zu entlasten.

Interessierte melden sich bitte sich bei der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel unter: 0 53 31 – 99 20 920 oder info.wf@freiwillig-engagiert.de
oder beim Kompetenzzentrum Freiwilligenmanagement Elm-Asse unter:
0 53 36 - 94 89 500 oder j.elbeshausen@engagiert-elmasse.de


zur Startseite