whatshotTopStory

Kreisheimatarchiv - Kreis unterstützt CDU-Antrag

von Anke Donner


Der Kreistag will die Einrichtung eines Kreisheimatmuseums und die Förderung kleiner Museen unterstützen. Foto: Anke Donner
Der Kreistag will die Einrichtung eines Kreisheimatmuseums und die Förderung kleiner Museen unterstützen. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

20.03.2017

Landkreis. Der Kreistag hat in seiner vergangenen Sitzung den Anträgen der CDU-Kreistagsfraktion zur Förderung von kleinen Museen, sowie der Schaffung eines Kreisheimatarchivs zugestimmt.



Der Antrag war, wie der CDU-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Frank Oesterhelweg, mitteilte, von den Kreistagsmitgliedern Andreas Glier und Frank Oesterhelweg, sowie von Wolfenbüttels Erinnerer Jürgen Kumlehn ausgearbeitet und besprochen worden. Nun soll dieLandkreisverwaltung beauftragt werden, den Entwurf für die Einrichtung eines Kreisheimatmagazins beziehungsweise eines Kreisheimatmuseums vorzulegen. Dabei seien einige Punkte zu berücksichtigen. So sollte das Kreisheimatmagazin- oder museum vom Landkreis Wolfenbüttel getragen werden, wobei sich die Gemeindeebene anschließen könnte. Die praktische Umsetzung könnte über eine Stiftung, einen Verein oder ähnliches vorgenommen werden. Zudem sei eine dauerhafte hauptamtliche Begleitung notwendig. Zudem sollten die Heimatpfleger aus Kreis, Stadt und Ort in Planung und Umsetzung einbezogen werden. Weiter sei zu prüfen, ob dazu eine ausgediente oder aufgegebene landwirtschaftliche Hofstelle oder mittelständische Betriebsstätte erworben werden kann. Der Landkreis soll weiterhin prüfen, ob es Fördermittel der EU oder aus dem Assefonds gibt. Schlussendlich soll der Landkreis Wolfenbüttel andere Landkreise hinsichtlich eigener Erfahrungen mit solchen Magazinen befragen.

Kleine Museen


Die Landkreisverwaltung soll außerdem den Entwurf für ein Förderprogramm für kleine Museen, Heimatstuben und private Sammlungen im Landkreis Wolfenbüttel vorlegen, welches insbesondere innovative Ansätze und Entwicklungen in der publikumsgerechten Kommunikation, die Durchführung von Ausstellungen und Projekten mit lokaler und regionaler Bedeutung und den Erwerb von Sammlungsgegenständen sowie die Herausgabe von Publikationen wie Chroniken beinhaltet und unterstützt. Weiterhin gilt es auch die Aus- und Weiterbildung des ehrenamtlichen Personals in den kleinen Museen, Heimatstuben zu fördern. Die Barrierefreiheit soll in diesem Zusammenhang im besonderen Maße beachtet werden.


zur Startseite