whatshotTopStory

Kreistag tagt noch einmal in alter Formation

von Robert Braumann


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:

17.10.2016

Wolfenbüttel. Der Kreistag kommt am Montag um 17 Uhr zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht der Ausbau von W-Lan Hotspots, die Einführung eines Gesundheitsmonitoring für die Asse und das Rahmenkonzept für die Flüchtlingshilfe im Landkreis.


Zudem werden zwei neue Brandabschnittsleiter für den Bereich West ernannt (Florian Graf, Stellvertreter Alexander Steek). Es geht um Sportförderung für den Wolfenbütteler Schwimmverein und den TSV Hordorf, es wird über die Elternbefragung zur IGS Sickte berichtet und die 10-Jahresprognose für die Zulässigkeit einer dreizügigen IGS Schöppenstedt vorgestellt. Außerdem werden die ausscheidenden Kreistagsmitglieder verabschiedet und der Antrag der SPD über die Einführung eines ergänzenden Warnsystems im Katastrophenschutz wird abgestimmt.

Am Montag den 17. Oktober wird der Kreistag zum letzten Mal in seiner alten Formation tagen. Am 14. November kommt dann der neue Kreistag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Der neue Kreistag setzt sich aus sechs Parteien und 47 Sitzen zusammen.

Lesen sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/200-hotspots-kosten-ueber-zwei-millionen-euro/

https://regionalwolfenbuettel.de/asse-gruene-und-spd-wollen-krebsrisiko-erneut-untersuchen/

https://regionalwolfenbuettel.de/wohl-wenig-chancen-fuer-igs-in-sickte/


zur Startseite