Sie sind hier: Region >

Kriegsgräberfürsorge: Bekannte Persönlichkeiten setzen sich ein



Peine

Kriegsgräberfürsorge: Bekannte Persönlichkeiten setzen sich ein

Am Samstag wird es eine Spendensammlung geben.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Die diesjährigen Sammlungen zugunsten der Aufgaben des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. haben


begonnen und werden noch bis zum 30. November erfolgen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt am Mittwoch hervor.

Lesen Sie auch: Partyverbot: Keine Feier an den „stillen Tagen“


Auch die Ortsgruppe Peine wird sich wieder für den Friedensauftrag des Volksbundes durch Sammlungen in der Kernstadt und den Ortschaften einsetzen. Am Samstag erhält sie dafür prominente Unterstützung: Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Verwaltung und Politik setzen ihre Bekanntheit für den guten Zweck ein und sammeln zwischen 11 und 12 Uhr Spenden im Bereich der Peiner Innenstadt. Treffen ist um 11 Uhr am Peiner Rathaus, Eingang Werderpark.


zum Newsfeed