whatshotTopStory

Krimilesung 'Mörderischer Harz' am 11. März


Symbolfoto: Sina Rühland
Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

10.03.2016


Goslar. Krimilesung Der Harz übt mit seinen hohen Gipfeln am Rande Norddeutschlands eine mystische Faszination aus. Schaurig-schön hüllt sich der Brocken in einen geheimnisvollen Nebel. Seine Bewohner können auf uralte Traditionen und Bräuche zurückschauen. Doch sie bergen auch dunkle Seiten und Geheimnisse. Ein Harz-Urlaub wird zum vierten Fall für den Bremer Kommissar Heiner Hölze. Wie es weitergeht? Das erfahren Sie bei einer Lesung am 11. März um 19 Uhr in der Buchhandlung Brumby in der Breiten Straße.

Im neuen Kriminalroman "Rabenfraß" von Liliane Skalecki und Biggi Rist gerät er, ausgerechnet im Erholungsurlaub, in die Ermittlungen eines grausamen Mordfalls, dessen Spur sich bis tief in die Vergangenheit zieht. Ein brutaler Mörder scheint sich nach alten Scharfrichtermethoden zu rächen. Hölzle recherchiert eigenmächtig und kommt dem Täter dabei gefährlich nahe. Unerschrocken bereitet das Autorinnenduo die brisanten Themen literarisch auf und sorgt mit einem fesselnden Plot für jede Menge Nervenkitzel.

Ausgerechnet an Hölzles erstem Urlaubstag im Harz wird eine junge Frau enthauptet aufgefunden. Alle Indizien deuten darauf hin, dass der Ehemann der Mörder ist. Doch der Kriminalhauptkommissar hat Zweifel. Er beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln, und stößt dabei auf eine unglaubliche Mordserie. Seit 20 Jahren treibt ein Mörder unbemerkt sein Unwesen und tötet seine Opfer nach mittelalterlichen Methoden. Hölzle gerät bei seinen Nachforschungen selbst ins Visier des Mörders und begibt sich in tödliche Gefahr …

Dr. Liliane Skalecki, geboren 1958 in Saarlouis. Nach einer Banklehre studierte sie Kunstgeschichte sowie klassische und vorderasiatische Archäologie an der Universität des Saarlandes. Seit 2001 lebt sie mit ihrer Familie in Bremen. Sie schreibt für die Zeitschrift Pferdesport – Bremen und veröffentlichte bisher Fachartikel und Sachbücher.

Biggi Rist, geboren 1964 in Reutlingen. Nach der Ausbildung zur PTA an der Naturwissenschaftlich-Technischen Akademie in Isny arbeitete sie lange Zeit in der Labordiagnostik sowie zwei Jahre in der Forschung. Bereits als Siebenjährige schrieb sie auf der Schreibmaschine Geschichten. Zwei Jahre lebte sie in Melbourne, Australien. 2005 zog sie mit ihrem Mann nach Lilienthal am Rande Bremens.


zur Startseite