Kritiker haben gesiegt: Wolters-Wappen bleibt

Das Traditionswappen bleibt unverändert.

Wolters Braunschweig. Foto: Archiv
Wolters Braunschweig. Foto: Archiv Foto: regionalHeute.de

Braunschweig. In den vergangenen Tagen habe die geplante Veränderung des Wolters-Logos für große Emotionen gesorgt. Die Wolters-Geschäftsführung habe daher beschlossen, bei der Einführung des neuen Marken-Designs das Wappen unverändert zu lassen, berichtet der Konzern am Dienstagmorgen in einer Pressemitteilung.


Das Hofbrauhaus Wolters wolle sich in vielen Bereichen neu aufstellen, um Absatz und wirtschaftlichen Erfolg des Traditionsunternehmens auch für die Zukunft zu sichern. Dazu gehöre laut Wolters auch die Modernisierung des Markenauftritts, zu dem die Weiterentwicklung des Designs von Etiketten und Umverpackungen gehört.

Lesen Sie auch: Wolters sucht mit neuem Logo und Design weitere Käuferschichten


Kritik ernst genommen


Ein Aspekt des neuen Markenauftritts habe in den vergangenen Tagen die Emotionen in der Region stark bewegt: In Mails, Gesprächen und in sozialen Netzwerken habe es viel Kritik daran gegeben, dass man mit den Designänderungen auch das Erscheinungsbild des Wappens verändert habe. Diese Reaktionen werde bei Wolters sehr ernst genommen, heißt es in der Mitteilung. Daher habe man sich entschieden, "mit dem Besten aus zwei Welten fortfahren". So wolle man zwar das neue, farblich moderne Layout einführen, aber das traditionelle Wappen auf den Bier-Produkten in unverändertem Design beibehalten.

„Wir wollen die Marke weiter bekannt machen, aber gemeinsam mit allen Wolters-Fans hier in unserer Region. Auf vielfachen Wunsch bleibt das Wappen unverändert – genauso wie die Top-Qualität und das einzigartige Geschmackserlebnis unserer Wolters-Biere.", so Francesco Perricone, Geschäftsführer der Hofbrauhaus Wolters GmbH.


zum Newsfeed