Sie sind hier: Region >

KuBA-Halle erhält 8.650 Euro Fördergelder



Wolfenbüttel

KuBA-Halle erhält 8.650 Euro Fördergelder

Die SPD-Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser dazu: „Das Soziokulturelle Zentrum in Wolfenbüttel muss erhalten bleiben“.

Die Wolfenbütteler Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser.
Die Wolfenbütteler Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser. Foto: Werner Heise

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat im Rahmen des Corona-Sonderprogramms für gemeinnützige Kultureinrichtungen Fördergelder von über 1,7 Millionen Euro bewilligt. Verschiedene künstlerische und kulturelle Einrichtungen und Träger aus dem ganzen Land hatten die Möglichkeit beim Ministerium Förderanträge zu stellen, über die nun entschieden wurde. So erhält das Forum Kultur e.V. / KuBa-Kulturhalle aus Wolfenbüttel einen Förderbetrag von 8.650. Hierüber berichtet die regionale Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser in einer Pressemitteilung.



„Die KuBa-Kulturhalle hat sich seit vielen Jahren als bedeutendes soziokulturelles Zentrum für die Menschen in Wolfenbüttel etabliert. Die vielen kulturellen Veranstaltungen, Konzerte und Partys, die hier regelmäßig stattfinden, bereichern das Leben in unserer Stadt enorm“, hebt die Wolfenbütteler Landespolitikerin Dunja Kreiser die Bedeutung Kulturhalle für die Stadt Wolfenbüttel hervor. Umso mehr freut es die SPD-Abgeordnete, dass die coronabedingten Einnahmeausfälle nun durch die Fördersumme zumindest teilweise abgefedert werden können. „Speziell der Kunst- und Kulturbetrieb hatte in den letzten Monaten schwer unter den Corona-Einschränkungen zu leiden. Da ist das Forum Kultur leider keine Ausnahme. Umso wichtiger ist es, dass die Landespolitik hier Mittel und Wege ermöglicht, das Überleben in dieser Branche sicherzustellen“, bilanziert Kreiser.


zum Newsfeed